Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Wartungsarbeiten sind beendet. Meldet euch bitte bei Raidho, sollte etwas nicht stimmen.

  • Ick fands geil.

  • Der Sammler (Arbeitstitel)

    Alexandroz - - Rollen vorschlagen

    Beitrag

    Zitat von Xsí: „Vielleicht habe ich stattdessen auch das Problem nicht verstanden. “ Möglich. Vielleicht hab ich aber auch gerade so ein bisschen Juristendenke. Das Problem bleibt jedenfalls ein höchst hypothetisches, wenn sich niemand weiter außer mir daran stört.

  • Der Sammler (Arbeitstitel)

    Alexandroz - - Rollen vorschlagen

    Beitrag

    “Es ist egal zu welchem Zeitpunkt der Jäger schießt, weil er zeitgleich mit seinem Tod schießt.“ Wie gesagt, wenn das so ist, von mir aus supergerne. Hätte ich aber aus der Rolle nicht so rausgelesen, als Level 1 Internetmensch.

  • Der Sammler (Arbeitstitel)

    Alexandroz - - Rollen vorschlagen

    Beitrag

    Was, wenn der Jäger auf den Schuss verzichtet? Edit Außerdem müsste man vlt klarstellen, dass der Jäger kurz vor dem Tod schießt, sonst nimmt der Sammler theoretisch den Schuss immer mit. Vllt ist das auch schon so, liest sich bei “stirbt...so kann er“ aber nicht so.

  • Verabredung für Chatspiele

    Alexandroz - - Werwolfgeflüster

    Beitrag

    Ja, für diesen Samstag Vormittag war nen Chatpartnerspiel angedacht, 9 Uhr Start. Bisher haben wir 10 Teams, also noch 2 Plätze frei. Kannst dich ja (mit Partner) melden bei Interesse!

  • Verabredung für Chatspiele

    Alexandroz - - Werwolfgeflüster

    Beitrag

    Samstag vormittag geht doch immer was, klassischer Aktivitätspeak im Chat. Letztes Samstag haben wir da zwei Dörfer Chatspiel organisiert. Gab Warteliste.

  • Habe gerade (auch für mich selbst ein wenig überraschend) Part 3 der Story für meine zweieinhalb Leser reineditiert. (In den gestrigen Tag). Yay, Fußball. Weiterspielen. Edit: Aus Versehen auch noch für den letzten Tag reineditiert. Damit habe ich aktuell T3 eine vollständige Story. Das ist mir ehrlich noch nie passiert, tut mir echt Leid Leute.

  • Zitat von Lucy: „Habe mich so hart geforced, weil ich gefressen werden wollte, da ich wusste, keine Zeit zu haben. Alex als Wolf hatte ich wirklich ohne Peek. “ ja nach dem t2 nicht weiter verwunderlich, ich musste so lange nachdenken um ganze Sätze zu formulieren in denen ich mich nicht irgendwie als Wolf oute. Sorry ans Team, ihr habt mMn echt gut gespielt und mit ein bisschen mehr Glück auch gewonnen. So aber natürlich nicht unverdient ans Dorf

  • Zitat von Shadow: „Hey, Alex! Wo ist denn deine Story für heute? Wolltest eigentlich erst T3 schlapp machen. “ Spätestens meinte ich. Aber morgen kommt wieder was, ganz bestimmt

  • Zitat von Doubter: „@alex wen würdest du denn dann warum voten wollen? “ Hab ich doch schon geschrieben. Prinzipiell Schlenny und Diana. Zitat von Schlendrian: „Davon abgesehen brauchst du nicht mehr viel tun so als geouteter Wolf... “ Das ist doch Bullshit und das weißt du auch. Als ob ich auf sowas vages nken würde, also bitte. Da hätte ich mir doch als Wolf potentiell in 8/10 Fällen das Spiel zerschossen. Aber in deinem Paralelluniversum, in welchem ich auch gerade viel tue, bin ich vielleicht dann auch geouteter Wolf. Zitat von Samaraner: „@Alexandroz Magst du eine Einschätzung zu paar Leuten machen? “ Mäßig Lust und Kraft gerade tbh. Tut mir tatsächlich ein wenig Leid, aber ich bin gerade echt noch nicht wieder fähig gerade zu denken, hoffe das wird im Laufe des Abends besser.

  • Jo, ich bin gerade ziemlich verballert aufgewacht. Hab nur überflogen. @Schlendrian Mein Cover war Shadow Muss gleich mal gucken wie viel ich noch bringen kann. Irgendwelche Fragen? Eindrücke die ich hatte irgendwann, vielleicht irgendwie: - User geil, da geh ich oftmals mit bei dem was er schreibt, bzw kann es zumindest nachvollziehen. - Schlenny nicht so geil, kommt irgendwie nicht viel bei rum - Alo etwas selbst-zentriert in ihren Reads, glaube das macht sie eher als Dorf - Doubter komplett verzichtbar, aber eher Dorf - Clover mit dorfiger Aura - Diana ebenfalls nicht so geil, aber zugegeben seit Start ist mir auch nichts explizit negatives mehr hängen geblieben. positives aber auch nicht. Rest spielt auch mit. Äh Cover keine Ahnung, Lucy dann scheinbar jetzt bei euch? Fand eigentlich am überzeugendsten, dass sie Alo da nicht gelistet hat bzgl Cover. Hatte mir bei Mel auch kein klares Cover aufgeschrieben, was mich schon ein wenig verwundert hatte. Früher war mehr Alex

  • Diana, es geht nicht ums was, sondern ums wie. Sama, nein, müsste ich nicht? Oder sagt Schlendi als Dorfi dMn nur Dinge frei von Hintergedanken so wie er sie gerade empfindet?

  • Najuti, wär dann auch pennen. Diana dann Shadow scheint koscher Bis dann (kann sein, dass ich morgen irgendwann kurz reingucken kann, aber sicher nicht viel. hab auch gedrosseltes Internet und so :x)

  • Zitat von Alexandroz: „Story ist immer freiwillig Alo, das solltest du doch bei deiner Erfahrung wissen! “ Zitat von Shadow: „Okay, nach dem ich mich in der Story nun mehrfach in der Zeile vertan habe, werde ich es erstmal dabei belassen und mir das Ganze morgen durchlesen. Für die Faulen könntest du aber echt nochmal ne 1-2 Satz Beschreibung machen! “ Siehe oben. Boccia muss man wollen. Außerdem kann man einen so wunderschönen Sport schwerlich in 1-2 Sätze fassen. Das käme einer Verunglimpfung gleich. Zitat von Shadow: „Interessant. Ich fand die Antwort von Diana wenig auffällig. Denkst du, dass sie sich in der Situation angegriffen gefühlt hat? Was hättest du für eine Reaktion erwartet? “ Ne nicht angegriffen. Aber eher, dass sie das Gefühl hat, einer Frage ausgesetzt zu sein, in der sie potentiell falsch antworten kann, ohne dass sie weiß was richtig und falsch ist und deshalb nachfragen muss. Sie will aber auch nicht nur gegenfragen, weil sie Angst hat, dass ihr das dann so ausgelegt wird, dass sie unverfänglich spielen will. Also versteckt sie das hinter soner halbernsten Antwort. Was ich erwartet hätte ist schwierig, da ich die Antwort ja nun schon kenne und dahingehend nicht mehr unbefangen sagen kann, was eine "gute" Antwort gewesen wäre. Zutreffend ist jedenfalls, dass ich das was schlussendlich bei rausgekommen ist, tatsächlich für mich eher Wolfsverhalten ist. Hilft dir das? Wenn nein weiß ich auch nicht.

  • Zitat von Alohomora: „Alex Ich hab mir den Scheiss jetzt tatsächlich durchgelesen. “ Story ist immer freiwillig Alo, das solltest du doch bei deiner Erfahrung wissen!

  • Zitat von Meliha: „Da Lucy nicht quatschen kann, nehm ich mal dich. “ Den Satz find ich unpassend. Als ob sie die Kommunikation von vorneherein als so künstlich erachtet, dass sie meint sich irgendwie dafür rechtfertigen zu müssen. Wie ich beim Mädels anquatschen im Club.

  • Hab übrigens auch morgen gar keine Zeit, kann sein, vote dann heute vorm pennen gehen, was mein innerer Sama mir sagt. Zitat von Diana: „Ich agiere mit gesundem Menschenverstand. Worauf willst du hinaus? “ Das klingt reichlich passiv, mal dahingestellt, was ihr da aus der Reaktion rauslest. So: Jaaaa, du willst was von mir, aber ich weiß nicht waaaas, also hier eine lustige Antwort und dann nochmal nachfragen, damit ich nicht ins offene Messer laufe. Zitat von Alohomora: „Ein Mel-Wolf, der mit offensichtlichen Hintergedanken seinem Mitwolf eine Frage stellt. Dass sie dann keine Wertung draus zieht finde ich aber spannend. “ Zitat von Alohomora: „Das erste ist der Teamausschluss. Beim zweiten weiß ich noch nicht genau, ob und wie ich das werte. Gerade gar nicht, glaube ich. “ Ich kann dir absolut gar nicht folgen, würde das aber gerne. Wie als ob du mich auf Twitter geblockt hättest. Zitat von Samaraner: „Ich denke nicht dass Schlendi Wolf denkt dass das Dorf denkt dass Schlendi Dorf denkt dass Diana nach dem Post Dorf ist. “ Aber Schlendi Dorf denkt das doch genausowenig. Hilft doch auf keiner Ebene weiter, außer falls du nen Lehrauftrag für Schachtelsätze angenommen hast?

  • Also ich habe in Absprache mit Jugo jetzt die Story übernommen, dafür meinte er ich muss nicht aktiv mit Wölfesuchen, darf aber am Ende bei nem Sieg trotzdem damit prahlen das Spiel gelöst zu haben und bei ner Niederlage gehässige Kommentare zur Leistung des Dorfes abgeben. Thematisch werde ich euch einfach ein bisschen von meinem letztwöchigen Trip zur Boccia-WM in Salzgitter erzählen, ich hatte ja einige von euch auch eingeladen, aber es konnte irgendwie keiner kommen. Deshalb ist das vielleicht für die, dies leider verpasst haben recht spannend. Aber vielleicht waren ja auch einige von euch auf dem Facebooklivestream ein wenig dabei und haben Atmosphäre geschnuppert. Da es eine stilechte "Alex-Story" ist, breche ich das selbstverständlich allerspätestens T3 aus Zeitmangel oder fehlender Lust ab. Meine Peeks habe ich vielleicht, vielleicht aber auch nicht in der Story versteckt. Das ist etwas für die Rätselfreunde unter euch. Tag 0 - Anreise und Ankunft Es ist wieder so weit. Wie jedes Jahr begebe ich mich mit der weltweiten Boccia-Elite Richtung Salzgitter um gemeinsam unserer gemeinschaftlichen Passion zu fröhnen: Das Boccia-Spielen, in Fachkreisen auch "boccian" genannt. Die Qualifikation war für einen alten Haudegen wie mich natürlich ein Klacks, ja geradezu ein Spaziergang durch das Berliner Pre-Event der World Boccia Series. Nun ist es so weit. Es geht los. Als Spielort hat sich dieses Jahr die Gemeinde Salzgitter der Herkulesaufgabe angenommen die bis zu 300 Anreisenden Fanatiker und Fans zu beherbergen, mir ist ungewiss was mich dort erwarten wird. Klar ist: Es wird schwer den Vorjahresgastgeber Uerdingen zu toppen, wahre Festtage waren es, welche wir dort auf und abseits der Bocciapiste erleben konnten. Als Anfahrtsmittel habe ich dieses Jahr den Flixbus (Abfahrtszeit 4:30 Uhr) über Leipzig gewählt, was mich alles in allem circa 11h kostete. Damit lagen wir knapp 3h über der veranschlagten Fahrtzeit (wie die angeregten Autobahn-"Freaks" unter euch bestimmt schon rausgefunden haben werden), unschönerweise riss uns bereits auf der A9 der Keilriemen. Aber das war nicht schlimmt, denn mit Jochen (der zweite Berliner Spieler, wir werden später auf ihn zurückkommen) und dem Busfahrer Piotr hatte ich zwei gesellige Gesprächspartner. Am Hauptbahnhof Salzgitter angekommen, hieß es noch ein wenig warten - der Bus zur etwas asuwärts gelegenen Unterkunft verkehrte nur alle 3 Stunden, war dafür aber auch gut gefüllt. Jochen und mir machte das nichts aus, wir schlenderten durch die unendlichen Gassen der Innenstadt, schlenderten durch zauberhafte Parks und schwadronierten über dies und das und die Welt. Dann war es endlich soweit, ich muss zugeben eine gewissen Vorfreude auf diesen Moment hatte sich schon den ganzen Tag über bei mir angebaut, wir konnten aus dem Bus einen ersten Blick auf das "Resort Salzgitter" erhaschen, unserer diesjährigen Unterkunft. Und was für ein Anblick es war! Das Gebäude war im rustikaleren Stil der späten 30er-Jahre gebaut, eine sorgenlose Zeit in der man sich keine Gedanken machen musste, ob eine Fassade den internationalen High-Architecture-Ansprüchen genügen würde. Stahlträger in der Außenfassade? Na klar! Kann ein monograues Gebäude verzücken? Und ob! Nach dem Einchecken verbrachten wir einige kurze ruhige Momente auf unseren Kämmerchen und machten uns ein wenig vertraut mit der neuen Umgebung. Schnell fand ich heraus, dass der Pool zur Zeit leider in Umbaukonstruktionen befindlich war, aber eine Badehose hatte ich sowieso nicht dabei. Diese Tage musste der Wasserspaß hintenanstehen, es sollte sich alles um Boccia drehen! Am Abend hatte die Turnierleitung noch ein kurzes Get-Together der Teilnehmer organisiert, an welchem ich mich selbstverständlich 5 Minuten vor offiziellem Starttermin einfand. Doch ich war nicht der einzige - alle anderen Bocciaraner waren ebenfalls schon da. Die Stimmung am Abend war gelöst, trotz der bevorstehenden Konkurrenz flammten vielerorts angeregte, aber freundschaftliche non-Boccia Diskussionen auf an welchen auch ich mich hier und da einschaltete. Passend zur lockeren Runde, gingen auch zwei Pfefferminzzigaretten rum, die jemand mitgebracht hatte. Dennoch, ab und an konnten man auch ein Abtasten der künftigen Kontrahenten warnehmen. So groß die ehrliche Neugier auf den Mitstreiter einerorts war, so gezielt versuchten andere frühzeitig potentielle emotionale Schwachstellen ihrer Gegner auszuloten. An solch einem intriganten Treiben beteiligte ich mich selbstredend nicht. Einigen merkte man sicherlich auch die Anstrengungen der Reisestrapazen an. Auch ich war davor kaum gefeit. So kam es, dass ich die Fete schon um 8:30 verlies um mich ins Bett zu begeben, obwohl ich normalerweise ein strikter 9 Uhr Zu-Bett-Geher bin. Ein wundervoller Abend mit vielen bekannten aber auch neuen Gesichtern (dazu in den kommenden Tagen sicher noch einiges mehr) ließ nur einen bleibenden Eindruck zu: Man hatte wieder Lust auf Boccia.

  • Zitat von User7: „Wie ist deine allgemeine Erfahrung mit der Feedbackkultur auf WWO? 3 Wie oft gibst du Feedback? 2 Wie oft erhältst du Feedback? 2 Wie ist dein Eindruck von der Forenleitung in Bezug auf ihren Umgang mit Feedback? 3 Wie ist dein Eindruck von den Spielleitern in Bezug auf ihren Umgang mit Feedback? 4 Wie ist dein Eindruck von den Spielern in Bezug auf ihren Umgang mit Feedback? 2 Wie hilfreich findest du Feedback, dass du erhältst im Allgemeinen? 2,5 Wie oft hast du den Eindruck, dass Feedback als ein Angriff verstanden oder genutzt wird? 3 Wie findest du die Unterstützung von Feedback durch die Organisationsstruktur von WWO? 4 Wie oft hast du den Eindruck 'das könnte man besser machen', lässt das Thema dann aber fallen? 3,5 Wie bewertest du die Wirkung die gegebenes Feedback hat? 2,5 Wie oft wird deiner Meinung nach Feedback ignoriert? 2 “