Seelenwolf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die Wartungsarbeiten sind beendet. Meldet euch bitte bei Raidho, sollte etwas nicht stimmen.

    • Seelenwolf

      - Wie soll der Charakter heißen?
      Seelenwolf (Arbeitstitel, alternative Vorschläge werden angenommen)

      - Auf welcher Seite steht der Charakter? (Dorf, Werwolf, eigenes Team):
      Wolf

      - Wie kann der Charakter gewinnen?
      Mit den Wölfen

      - Welche Fähigkeiten hat er?:
      Der Seelenwolf ist in der Lage die Seelen der Werwölfe an andere Körper zu binden. Spieltechnisch ermöglicht ihm das alle Wolfsrollen (inkl. der eigenen) neu auf das Rudel zu verteilen.

      - Wie oft und Wann kann er diese Fähigkeiten einsetzen?
      einmalig in Nacht 1

      - Welche Schwächen hat er?
      diegleichen wie andere Wölfe

      - Wann soll er in der Nacht aufwachen (Vor/Nach welchem Charakter) oder ist es egal?
      am besten sehr früh, damit Interaktionen mit anderen Rollen erleichtert werden

      - Welche anderen Besonderheiten hat der Charakter?
      erlaubt es den Wölfen ihre Fähigkeiten im Rudel optimal auszuspielen

      - Ist diese Rolle auch noch toll, wenn du selbst gegen sie spielen musst?
      Ja, zusätzlich erkenne ich den SInn dieser zur Selbstreflexion anregenden Frage


      Grund des Vorschlags: Ich sah im Testspiel viele schöne, mögliche Wolfssonderrollen. Ich habe den Seelenwolf mal in einer Variante in einem englischen Forum gesehen und wwar großer Fan.
    • Hmmm... Also kann der Seelenwolf dann gegen den Willen der anderen WW einfach aus einen WWW oder Polarwolf, oder Urwolf oder kA was es noch cooles geben könnte nen normalen machen, obwohl er sich über die Rolle gefreut hat und wer anderes bekommt das. Bin da kein Fan von...


      TraumWW können sicherlich nicht verändert werden?
      Save Bomberman! Protect Bomberman! Free Bomberman!
      He's all we want and need ^^

      Under the bleeding hanging-tree,
      I vote you and you vote me.
      There rot they, and here blame we,
      Under the bleeding hanging-tree.
    • Also ich finde den Seelenwolf etwas überpowert. Vor allem in Kombi mit Wwj. Da wird das WwJ einfach jemand, der gerade gelyncht werden soll.

      Dazu ist der Seelen Wolf nur für größere Settings und verschiedenen Wolfsarten geeignet, was ich damit meine. Der Seelen Wolf ergibt kein Sinn, wenn man ihm mit 8 Spielern und 2 Wölfen spielt oder 10 Spielern und drei Wölfen ohne Fähigkeit.

      Wenn dieser Wolf dann stirbt, wird dem Dorf praktisch auch schon verraten, dass es viele Wolfssonderrollen gibt. Möchte man das bei Z.b. Outing inaktiv, wo man eher weniger auf die genauen Rollen schauen möchte?

      Btw. Wie soll das mit WS geregelt werden, da man selber ja nicht zwei Mal einer Person hintereinander wählen darf. Aber hier geht die Rolle ja an jemanden anderen. Ist das hier genauso?

      Wenn man die Sonderrolle jedoch ein bringen möchte, sollte dies im erweiterten Set geschehen, da diese Rolle schon extrem in die Manipulation rein geht und neue Spieler, die sich gerade erproben vllt noch nicht mit so einer das Spiel Durcheinanderbrimgenden Rolle konfrontieren.

      Also ich finde der Wolf sollte das nicht jede Nacht machen, sondern einmal im Spiel machen dürfen, weil dann Gerät nicht alles durcheinander und kein Wolf muss sich ständig darüber Gedanken machen, womjt rechne ich morgen.


      Sorry, ich habe jede Nacht gelesen...
      Nur das Leben macht das Leben lebenswert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ente123 ()

    • Feles schrieb:

      Hmmm... Also kann der Seelenwolf dann gegen den Willen der anderen WW einfach aus einen WWW oder Polarwolf, oder Urwolf oder kA was es noch cooles geben könnte nen normalen machen, obwohl er sich über die Rolle gefreut hat und wer anderes bekommt das. Bin da kein Fan von...
      Weiß nicht, ob ich da nen falschen Eindruck habe, aber in Rudeln in denen ich aktiv war wurden Sonderrollen der Wölfe immer besprochen und auch die Nachtaktionen dieser, so dass es im Endeffekt meist nur ums druchgeben ging

      Feles schrieb:

      TraumWW können sicherlich nicht verändert werden?
      jepp, sind ja noch nicht bekannt

      Ente123 schrieb:

      Also ich finde den Seelenwolf etwas überpowert. Vor allem in Kombi mit Wwj. Da wird das WwJ einfach jemand, der gerade gelyncht werden soll.

      Ente123 schrieb:

      Also ich finde der Wolf sollte das nicht jede Nacht machen, sondern einmal im Spiel machen dürfen, weil dann Gerät nicht alles durcheinander und kein Wolf muss sich ständig darüber Gedanken machen, womjt rechne ich morgen.

      Ente123 schrieb:

      Wenn man die Sonderrolle jedoch ein bringen möchte, sollte dies im erweiterten Set geschehen, da diese Rolle schon extrem in die Manipulation rein geht und neue Spieler, die sich gerade erproben vllt noch nicht mit so einer das Spiel Durcheinanderbrimgenden Rolle konfrontieren.
      Diese 3 Punkte sind ziemlich schnell dadurch dahin, dass oben steht, dass die Fähigkeit nur einmal einsetzbar ist und zwar in Nacht 1


      Ente123 schrieb:

      Dazu ist der Seelen Wolf nur für größere Settings und verschiedenen Wolfsarten geeignet, was ich damit meine. Der Seelen Wolf ergibt kein Sinn, wenn man ihm mit 8 Spielern und 2 Wölfen spielt oder 10 Spielern und drei Wölfen ohne Fähigkeit.
      Das ist wohl richtig. Macht die Rolle aber ja nicht schlechter. Es gibt meiner Meinung nach einige Rollen, die für manche Anzahlen ungeeignet sind.

      Ente123 schrieb:

      Wenn dieser Wolf dann stirbt, wird dem Dorf praktisch auch schon verraten, dass es viele Wolfssonderrollen gibt. Möchte man das bei Z.b. Outing inaktiv, wo man eher weniger auf die genauen Rollen schauen möchte?
      Bei Outing inaktiv geht es hauptsächlich darum, dass das Dorf das Spiel nicht über Rollenzuordnungen löst, weil es dann nicht mehr Werwolf, sondern ein Mathepuzzle ist. Wenn sich jemand wahrheitsgemäß als Werwolfsschamane outen würde, würde ich als SL den Teufel tun und ihn/sie dafür in den Wald laufen lassen.
      Abgesehen davon ist eine Effektivität und Verwendungsmöglichkeit des Seelenwolfes theoretisch schon im Dreierrudel mit einem WWJ gegeben.

      Edit:
      @sama: hatte schon überlegt die Fähigkeit auf Spielbeginn zu schieben, aber Nacht 1 war einfach pragmatischer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schlendrian ()

    • Feles schrieb:

      Hmmm... Also kann der Seelenwolf dann gegen den Willen der anderen WW einfach aus einen WWW oder Polarwolf, oder Urwolf oder kA was es noch cooles geben könnte nen normalen machen, obwohl er sich über die Rolle gefreut hat und wer anderes bekommt das. Bin da kein Fan von...


      TraumWW können sicherlich nicht verändert werden?
      nun ja, man kann mich gerne korrigieren, wenn ich falsch liege, aber für mich hört es sich wirklich so an, dass man da im Rudel vor nacht 1 noch die öglichkeit hat darüber zu reden. Manchmal fallen rollen eben etwas ungünstig.
      Das Beispiel mit dem WWW finde ich übrigens etwas unpassend ich denke nicht, dass der Seelenwolf und der WWW in ein Setting passen würde, da den Wölfen dann ja sofort klar sein sollte wer WWW ist.

      Generell finde ich die Idee interessant und ich finde die Rolle auch nicht zu OP ^^
    • Samas Vorschlag finde ich okay.
      Die Rollen zuerst zu verteilen und sie dann vom Seelenwolf neu verteilen zu lassen - eventuell sogar gegen den Willen der Mitwölfe - finde ich dagegen nicht wirklich schön.
      Ja, in einem Rudel arbeitet man zusammen, aber es sorgt trotzdem nicht gerade für gute Stimmung, wenn man dann den WWJ zugeschoben bekommt mit den Worten: "Du spielst so schlecht, wir lynchen dich dann einfach möglichst früh" etc.
    • Die Frage ist, ob man dem Rudel eine Art Abstimmung über den Vorschlag des Seelenwolf erlaubt - und wenn abgelehnt wird, dann schlägt die Fähigkeit des Seelenwolf fehl und die Rollen werden dann doch zufällig verteilt?

      Also ich weiß noch nicht inwiefern das dann die Dynamik beeinflusst, bin aber auf jeden Fall bereit das auszuprobieren.
      "Jump off cliffs and build your wings on the way down"
      - Ray Bradbury -



    • ich habe halt die Sorge, dass damit effektiv neuen Spielern Sonderrollen weg genommen werden, was ich tbh unfair finde.

      Beim Dorf hängt außerdem auch viel davon ab wie die Rollen verteilt sind.

      Trotzdem verstehe ich natürlich das Problem, gerade wenn man das Setting (so wie ich im letzten Spiel) um eine gewisse Fähigkeit der Wölfe herum aufbaut.
      Am liebsten hätte ich die Fähigkeit von den Einzelspuelern gelöst und direkt ans Rudel gegeben...
      "Akira ist wie Basilikum - unaufdringlich und trotzdem immer eine gute Idee"
      Alohomora
    • Um Akiras Vorschlag aufzugreifen: Spezialspiel - Seelenwolfrudel, anyone? Sehe nicht den Nachteil darin, wenns dem Dorf bekannt ist.

      Habe persönlich kein Problem mit der Rolle und erwarte bei einem “lel nein du kriegst den polarwolf nicht, du bist scheiße“ dass die Moderation durchgreift.
      Spoiler anzeigen


      Hallohalli Community,


      vier Zeilen reichen niemals aus, doch eines muss gesagt sein:
      der Max verletzt das Muster nie.
      (Nun macht es gut)


      Bis dahin...


      ~~Eleanor~~


      Samaraner schrieb:

      Wer braucht schon Argumente wenn er eine Meinung hat.
    • Ich finde halt, dass das Rudel schon gut zusammenspielen muss (zumindest in der Absprache). Es ist schon blöd genug wenn man einen inaktiven WW dabei hat.

      Und diese Rolle hat halt das Potential für zusätzliche Querelen und Diskussionen im Rudel, mitunter Streitigkeiten, zu sorgen, die eigentlich unnötig sind. Klar ist es vielleicht manchmal besser, wenn der Polarww oder das Junge woanders wäre, aber für die Aktionen von Rollen kann sich ja immernoch das Rudel absprechen (was ja auch der Sinn der Absprache ist)... Die Diskussion darüber wer nun welche Rolle haben soll, finde ich aber ziemlich unnötig. Die Wölfe können genauso wie das Dorf damit leben, welche Rolle sie bekommen haben. Und genauso wäre es fürs Dorf auch manchmal besser gewesen, wenn wer anderes Hexe oder Seher gewesen wäre... Warum den WW da mehr erlauben?
      Save Bomberman! Protect Bomberman! Free Bomberman!
      He's all we want and need ^^

      Under the bleeding hanging-tree,
      I vote you and you vote me.
      There rot they, and here blame we,
      Under the bleeding hanging-tree.
    • wolfsspiel ist im Prinzip immer schlechter als das dorfspiel - kann man schon mal n vorteil geben.

      Und so ists immernoch ne spielentscheidung und nicht einfach die krassere rolle.
      Spoiler anzeigen


      Hallohalli Community,


      vier Zeilen reichen niemals aus, doch eines muss gesagt sein:
      der Max verletzt das Muster nie.
      (Nun macht es gut)


      Bis dahin...


      ~~Eleanor~~


      Samaraner schrieb:

      Wer braucht schon Argumente wenn er eine Meinung hat.
    • Ich sehe hier noch das Problem, da dieser Wechsel nur einmal geschieht, kann der Seelenwolf sich selbst, wenn er dazu Lust hat, die beste der Sonderrollen geben, was ich nicht so gut finde. Der Seelenwolf selber hat seine Aktion schon gemacht und sollte sich nicht noch die besten Sonderrollen snacken
      Nur das Leben macht das Leben lebenswert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ente123 ()

    • Bin mir nicht sicher wie lange man es dann hier aushält.

      Es bricht schon über so viel weniger ein privatkrieg aus...

      Okay zugegeben: meistens kriegt es einer von zweien erstmal nicht mit dass privat krieg herrscht...

      Aber dennoch... wenn ich in spielen immer nur sowas abziehe will wohl einfach irgendwann keiner mehr mit mir spielen, meinst du nicht?
      Spoiler anzeigen


      Hallohalli Community,


      vier Zeilen reichen niemals aus, doch eines muss gesagt sein:
      der Max verletzt das Muster nie.
      (Nun macht es gut)


      Bis dahin...


      ~~Eleanor~~


      Samaraner schrieb:

      Wer braucht schon Argumente wenn er eine Meinung hat.
    • Nyth schrieb:

      Ja, in einem Rudel arbeitet man zusammen, aber es sorgt trotzdem nicht gerade für gute Stimmung, wenn man dann den WWJ zugeschoben bekommt mit den Worten: "Du spielst so schlecht, wir lynchen dich dann einfach möglichst früh" etc.
      Nicht wirklich was ich meine. Beim WWJ empfinde ich persönlich es am angebrachtesten es jemand zu geben, der nicht der letzte Wolf ist, aber auch nicht sehr früh stirbt, da der doppelkill am effektivsten ist, je später er kommt-

      Vince schrieb:

      Die Frage ist, ob man dem Rudel eine Art Abstimmung über den Vorschlag des Seelenwolf erlaubt - und wenn abgelehnt wird, dann schlägt die Fähigkeit des Seelenwolf fehl und die Rollen werden dann doch zufällig verteilt?
      uargs, bitte nicht. Zuviel Diskussion für zu wenig Nutzen

      Akira schrieb:

      ich habe halt die Sorge, dass damit effektiv neuen Spielern Sonderrollen weg genommen werden, was ich tbh unfair finde.
      Ich glaube, wenn man taktische Tiefe, Spielerverteilung analysiert, dann kann man erkennen, dass diese Möglichkeit besteht. Es bestehen aber noch viele andere, nach denen neue Spieler aufgrund dieser Tatsache ebendiese Rollen bekommen

      Akira schrieb:

      Trotzdem verstehe ich natürlich das Problem, gerade wenn man das Setting (so wie ich im letzten Spiel) um eine gewisse Fähigkeit der Wölfe herum aufbaut.
      Am liebsten hätte ich die Fähigkeit von den Einzelspuelern gelöst und direkt ans Rudel gegeben...
      Wolfsgegenstände, die weitergegeben würden, wäre eine Möglichkeitt zu deinem Ziel mMn

      Feles schrieb:

      Die Wölfe können genauso wie das Dorf damit leben, welche Rolle sie bekommen haben.
      Joa, aber warum müssen sie? Die Dorfis könnten auch damit leben kein Abspracherecht zu haben, trotzdem gibt es die Tratschtante. Die Dorfis könnten auch damit leben die Gesinnugnen von anderen nicht zu kennen, trotzdem gibt es den Seher. etc

      Feles schrieb:

      Und genauso wäre es fürs Dorf auch manchmal besser gewesen, wenn wer anderes Hexe oder Seher gewesen wäre... Warum den WW da mehr erlauben?
      jepp, es ist ja nicht so als wären Wölfe und Dorfis zwei unterschiedliche Seiten, die darüber gegeneinander balanciert werden, dass für sie grundlegend unterschiedliche Regeln gelten würden. Wie allgemeines Abspracherecht, leute in der Nacht umzubringen etc
    • insgesamt fällt mir wieder auf, dass es hier im Forum ne absolute Dorfbias gibt. Weiß nicht, ob es damit zusammenhängt, dass die meisten lieber fürs Dorf spielen.

      Dorfrollen werden meist gefeiert, aber bei Wolfssonderollen ist der Widerspruch meist groß

      würde da empfehlen mal die Statistiken der letzten Spiele hier rauszusuchen. Xaver hat das im aktuellen Spiel erwähnt gehabt. Zweistellige Siegessträhne. Wenn die Settings gebalanced waren etwa 50:50, dann ist die wahrscheinlichkeit dafür im promillebreich
    • wir haben aktuell mehr Wolfrollen als Dorfrollen im Testset.

      Was zugegebenermaßen gerade auch diskutiert wird, aber es werden durchaus auch Wolfrollen getestet.
      "Akira ist wie Basilikum - unaufdringlich und trotzdem immer eine gute Idee"
      Alohomora

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Akira ()