about Events

  • Ausgelöst durch Melihas Eventspiel möchte ich die Gelegenheit nutzen um den Events ein wenig Aufmerksamkeit zu widmen.

    Ich denke Events sind eine hervorragende Möglichkeit das Spiel abwechslungsreicher zu gestalten und habe mir daher Gedanken gemacht wie man die Auswahl an Events verbessern kann.


    Hierzu habe ich mir erstmal die bestehenden Events angesehen und in die 4 Kategorien cool, okay, näh und häh eingeteilt. Ich möchte betonen dass diese Einteilung keinen Anspruch auf Objektivität oder Allgemeingültigkeit erhebt.



    cool:


    Blaues Blut - Der HD wird einen Tag zum Monarch

    Ist glaube ich mein Favorit. Bringt ordentlich Abwechslung rein ohne den Spielverlauf massiv zu verändern. Ist vom Effekt selbst auch sehr simpel. Ich habe in Gedanken schon mit Variationen experimentiert (HD bleibt Monarch bis er stirbt / bis er abgesetzt wird)


    Spiritismus - Ein zufälliger Spieler darf öffentlich eine von vier Fragen stellen

    Ordne ich nur knapp hinter Blaues Blut ein, obwohl ich manche der Fragen für unnötig bis schlecht halte. Aber allein für die "Haben die beiden Spieler die gleiche Gesinnung" Frage die von einem zufälligen Spieler öffentlich gestellt werden muss ist das Event sehr cool. Ich denke man könnte hier bis zu 2 Optionen streichen ohne das Event damit schlechter zu machen.


    Unzufriedenheit - Wird beim nächsten Lynch ein Dorfbewohner gewählt stirbt auch der Spieler mit den zweitmeisten Stimmen

    Gefällt mir sehr hinsichtlich taktischer Möglichkeiten auf beiden Seiten.



    okay:


    Absetzung - Neuer Hauptmann wird parallel zum Lynch gewählt

    Kann man machen, ist weder besonders cool noch schlecht. Filler eben.


    Bestattung - Rolle des Nachtopfers wird nicht bekannt gegeben

    Nach aktueller Regelung müsste der Effekt für das restliche Spiel gelten. Fände ich zu extrem, aber für eine Nacht geht das klar. Für mich eines der besseren Events in der okay Kategorie


    Psst! - Wer "ich" oder "Wolf" sagt verliert seine Lynchstimme

    WWO meets Trinkspiel. Ich würde hier wohl die Wortwahl variabler machen und an der Auswirkung schrauben. Ohne das Event live gesehen zu haben würde ich behaupten dass es ohne größere Überarbeitung eher im unteren Bereich der Filler liegt.


    Rache - Der gelynchte Spieler wählt einen Spieler aus, die übrigen Spieler können sich per PN für den Spieler aussprechen. Am Ende der Nacht wird die Liste bekannt gegeben und haben sich weniger als 2 Spieler für den gewählten ausgesprochen stirbt er

    Davon abgesehen dass das Event schon mal als Rolle ausprobiert und iirc nicht so gut aufgenommen wurde halte ich das für ein solides Event.


    Begeisterung - Wird beim nächsten Lynch ein Wolf gewählt stirbt auch der Spieler mit den zweitmeisten Stimmen

    Meiner Meinung nach die schlechtere Variante von Unzufriedenheit. Aber immer noch okay.


    Schlafwandeln - Die vom Seher gescannte Rolle wird öffentlich gemacht

    Cool bei Outing aktiv. näh bei Outing inaktiv.


    Wachsamkeit - Die Wölfe erfahren welche Spieler Nachtaktionen auf sie verwenden

    Eines der Events bei denen ich mir nicht so ganz sicher bin was ich damit anfangen soll. Hängt denke ich enorm vom Setting ab ob das Event gut, schlecht oder schlicht unnötig ist.


    Wahlgeheimnis - Stimmen werden für die nächste Wahl geheim abgegeben und zum Lynchpost veröffentlicht

    Je mehr ich über das Event nachdenke desto mehr tendiere ich dazu es Richtung cool zu schieben. Die Möglichkeiten ob und in welchem Ausmaß offen über die Stimmen zu diskutieren gefällt mir.


    Misstrauen - Bei der nächsten Wahl hat jeder Spieler 2 Stimmen. Wer am Ende keine Stimme auf sich hat stirbt (Selbstvotes nicht erlaubt)

    Das Prinzip finde ich gar nicht uncool, aber die Ausführung sagt mir nicht zu. Zu viel Quatschpotential a la "wenn alle auf den sicheren Dorfi stimmen gewinnen wir 100%" (und ja, mir ist bewusst dass die Taktik gegen Ninjawölfe verliert). Würde das wohl in "der Spieler mit den wenigsten Stimmen stirbt" ändern und dann ggf. würfeln.



    näh:


    Schreckgespenst - Ein zufälliger Dorfspieler wird zum Wolf und tötet dabei einen zufälligen Wolf

    Frust- und Spaßpotential sehe ich hier in keinem vernünftigen Verhältnis


    zu Hilfe - der jüngste Spieler ist für einen Zyklus komplett aus dem Spiel und hat danach 2 Stimmen

    Man merkt meiner Meinung nach dass das Event für RL-Runden (mit kurzen Diskussionsphasen) konzipiert wurde. Für Forenspiele (die keine Turbos sind) mMn hochgradig uncool

    An dieser Stelle merke ich an dass ich aufgrund gleicher Gedanken auch die ganzen Events die ~50% der Spielerschaft für einen Zyklus aus dem Spiel nehmen nicht mag. Zugegebenermaßen ist es nicht ganz so tragisch da sie zumindest noch schreiben dürfen - dafür betrifft es aber auch wesentlich mehr Spieler.


    Albtraum - Die Lynchung erfolgt sofort nach der Nacht ohne Diskussion

    Mal abgesehen davon dass das im Forum nur sehr mies funktioniert gefällt mir die Mechanik einfach nicht.



    häh:


    Wunderheiler - Das Nachtopfer wird geheilt

    Da Events immer nach der Nacht starten und dann für den nächsten Tag/Nacht Zyklus gelten kommt dieses Event einem "der nächste NK fällt aus" gleich. Wenn das so gemeint ist finde ich es hart langweilig.


    Nacht der Narren - Die Wölfe erhalten einen Scan & Die Freimaurer werden für eine Nacht zu Wölfen, fressen zusammen einen Spieler und werden anschließend wieder zu Freimaurern

    Erster Teil: okay. Zweiter Teil: what the fuck. Erfahren die Freimaurer dann die Wölfe? Müssen sie fressen? Was passiert wenn sie einen Wolf fressen wollen? So viele Fragen über die ich gar nicht nachdenken will. Vergessen wir daher Teil 2 einfach und halten fest dass Teil 1 für sich genommen ein ganz vernünftiges Event abliefern würde.

  • Das meiste seh ich ähnlich

    Ich würde nur weder ich noch wolf etwas höher bei cool ansiedeln (okay ich quäle auch gerne Leute) - wobei auch das ein Event ist das im RL mehr Spaß macht (ähnlich wie zu Hilfe)

    Absetzung eher weiter unten, aber das liegt an "schlechter Vorerfahrung" (es ist sehr deprimierend wenn man zum HD gewählt und am nächsten Tag abgesetzt wird)


    Die 50% der Spielerschaft Events find ich nicht ganz so schlimm - aber man könnte sie ggf. einschränken. (iirc gibts da sowohl eine geschlechtliche als auch eine Einteilung nach Alter - das finde ich da etwas unnötig eine reicht)

    Nacht der Narren ist der zweite teil insofern auch "unnötig", da er schon mal eine bestimmte Rollenkategorie voraussetzt (ich würde btw sagen sie erfahren die Wölfe nicht, sie können einen Wolf fressen analog zur HM die auch auf einen Wolf umleiten kann und sie müssen dann fressen wenn der Fresszwang es voraussetzt - aber das ist reine Interpretation meinerseits)

    Wunderheiler - dunno wenn man ihn so ändert das er gleich triggert wäre er denke ich ganz cool, ansonsten ist es ziemlich unnötig

    And it reminds me of the time that oh I lost my mind

    And it reminds me of the time that oh I lost my mind
    But I promised my whole city I wouldn't let the world forget us
    That's 100 000 people in me all with vendettas
    All with vendettas, all with vendettas
    That's 100 000 people in me all with vendettas

  • generell würde ich auch dazu über gehen, die Events VOR dem Spiel zu würfeln oder sogar bewusst auszusuchen, damit man all zu unfaire Sachen abfangen kann ohne dass der SL in die laufende Runde eingreifen muss.

    Ich sehe nämlich tbh keinen Vorteil davon, das während dem Spiel auszulosen und habe damit auch schlechte Erfahrungen gemacht.

    "Akira ist wie Basilikum - unaufdringlich und trotzdem immer eine gute Idee"
    Alohomora

  • Wunderheiler - Das Nachtopfer wird geheilt

    Da Events immer nach der Nacht starten und dann für den nächsten Tag/Nacht Zyklus gelten kommt dieses Event einem "der nächste NK fällt aus" gleich. Wenn das so gemeint ist finde ich es hart langweilig.

    Ich bin mir spontan ziemlich sicher, dass die Originalversion des Events sich auf das Nachtopfer der vergangenen Nacht bezieht.

  • An dieser Stelle merke ich an dass ich aufgrund gleicher Gedanken auch die ganzen Events die ~50% der Spielerschaft für einen Zyklus aus dem Spiel nehmen nicht mag. Zugegebenermaßen ist es nicht ganz so tragisch da sie zumindest noch schreiben dürfen - dafür betrifft es aber auch wesentlich mehr Spieler.

    generell würde ich auch dazu über gehen, die Events VOR dem Spiel zu würfeln oder sogar bewusst auszusuchen, damit man all zu unfaire Sachen abfangen kann ohne dass der SL in die laufende Runde eingreifen muss.

    Ich sehe nämlich tbh keinen Vorteil davon, das während dem Spiel auszulosen und habe damit auch schlechte Erfahrungen gemacht.

    Das ist auch ein Problem, dass ich bei den Events sehe.

    Gewisse Events geben in gewissen Spielsituationen keinen Sinn, v.a. die Aufteilungs-Events bei zu wenig Spielern.

    Ich hab auch den Eindruck, dass in Eventspielen die Events oft nicht komplett zufällig auftauchen, was dann widerum Rückschlüsse auf das Spiel zulassen könnte. (auch wenn solche Überlegungen wohl trotzdem selten sind.)

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass wenn man jetzt alle Spiele mit Events prüft gewisse Events deutlich häufiger auftauchen, andere dagegen deutlich seltener.


    Davon abgesehen... ja gewisse Events sind vielleicht verbesserungswürdig, sollten wir welche rausnehmen, brauchen wir aber auch Vorschläge für neue Events.

    gut = Aktion finde ich gut vom Spieler, rollenunabhängig
    dorfig = Aktion lässt den Rückschluss zu, dass die Person Dorfbewohner ist, unabhängig davon, ob ich den Move gut oder schlecht fand

  • Ich hatte gerade beim Lesen von Daros Kommentar die spontane Idee, dass der SL vor Spielbeginn eine Reihe an Events (passend zum Setting) auswählt und diese dann in zufälliger Reihenfolge stattfinden. Die Frage ist nur, ob die entsprechenden Events (also die, die der SL ausgewählt hat) bekannt gegeben werden. Dagegen spricht, dass man daraus Rückschlüsse ziehen kann/könnte.

    If anybody tells you it’s raining, go out and check.

  • Man kann auch mit öffentlichem Setting spielen und daraus werden dann auch Rückschlüsse gezogen werden. Die Frage ist dann natürlichauch , ob man das möchte, aber irgendjemand wird es schon.

  • Darf man neue Events vorschlagen? :ugly:

    “I meant," said Ipslore bitterly, "what is there in this world that truly makes living worthwhile?"
    Death thought about it.
    CATS, he said eventually. CATS ARE NICE.