Böse Stiefmutter

    • Im Test

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die Wartungsarbeiten sind beendet. Meldet euch bitte bei Raidho, sollte etwas nicht stimmen.

    • Böse Stiefmutter

      - Wie soll der Charakter heißen?

      Böse Stiefmutter

      - Auf welcher Seite steht der Charakter? (Dorf, Werwolf, eigenes Team):

      Dorf

      - Wie kann der Charakter gewinnen?

      Mit dem Dorf

      - Welche Fähigkeiten hat er?:

      Kann jede Nacht eine andere Person bestimmen (nicht zweimal die gleiche), die sie beschützen (in den Besenschrank sperren) möchte. Diese Person kann in dieser Nacht jedoch keine Fähigkeiten ausüben (wird blockiert).
      Schützt vor Fraß.

      - Wie oft und Wann kann er diese Fähigkeiten einsetzen?

      Jede Nacht

      - Welche Schwächen hat er?


      Trifft nicht immer und wenn eine nachtaktive Rolle getroffen wird, wird diese eingeschränkt

      - Wann soll er in der Nacht aufwachen (Vor/Nach welchem Charakter) oder ist es egal?


      Egal (so mein Überblick mich nicht täuscht)

      - Ist diese Rolle auch noch toll, wenn du selbst gegen sie spielen musst?


      Ja, hab ich schon mehrmals getan
      Spoiler anzeigen


      Hallohalli Community,


      vier Zeilen reichen niemals aus, doch eines muss gesagt sein:
      der Max verletzt das Muster nie.
      (Nun macht es gut)


      Bis dahin...


      ~~Eleanor~~


      Samaraner schrieb:

      Wer braucht schon Argumente wenn er eine Meinung hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von User7 ()

    • Ich glaube ich werde kein großer Fan von der Rolle.
      Mir gefällt nicht, dass sie dorffreundlich ist, aber Sonderrollen blockiert...

      Mir ist schon klar, dass das die Schwäche der Rolle sein soll, aber wie gesagt: Gefällt mir einfach nicht.
      You need to be fair
      when you cheat.
    • Was ist wenn es nur noch einen Wolf gibt und sie diesen wählt.

      Könnte man ja theoretisch auch noch erweitern, dass keine andere Fähigkeit sonst auch auf die Rolle wirkt. Ergo Scan, Dolch, o.Ä. oder nicht?
      “Why is a raven like a writing desk?”

      ~ Lewis Carroll, Alice in Wonderland ~

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Loopy ()

    • Loopy schrieb:

      Könnte man ja theoretisch auch noch erweitern, dass keine andere Fähigkeit sonst auch auf die Rolle wirkt. Ergo Scan, Dolch, o.Ä. oder nicht?
      Mit Rückgabe der eingesetzten Sachen, falls einmalig/begrenzt? Oder ohne?
      "Jump off cliffs and build your wings on the way down"
      - Ray Bradbury -



    • Ich würde die Rolle gerne testen. Imho ist es sehr interessant, dass man damit nicht nur helfen, sondern auch Schaden kann, wenn man falsch wählt. Allerdings ist die Varianz dadurch etwas höher.

      Was mich aber definitiv stört, ist das "Böse" davor. Von mir aus kann man es gerne Fiese Stiefmutter o.ä. nennen, aber das Wort "böse" sollte imho für Drittparteien, Wölfe und deren Helfer vorbehalten sein.
      "Akira ist wie Basilikum - unaufdringlich und trotzdem immer eine gute Idee"
      Alohomora
    • Vince schrieb:

      Loopy schrieb:

      Könnte man ja theoretisch auch noch erweitern, dass keine andere Fähigkeit sonst auch auf die Rolle wirkt. Ergo Scan, Dolch, o.Ä. oder nicht?
      Mit Rückgabe der eingesetzten Sachen, falls einmalig/begrenzt? Oder ohne?

      Kann dann einfach nicht benutzt werden in der Nacht. Könnte die Person mMn auch erfahren.
      “Why is a raven like a writing desk?”

      ~ Lewis Carroll, Alice in Wonderland ~
    • Finde die Rolle recht interessant, weil es irgendwie ein Heiler mit Nachteilen ist

      Hab ich also sowas wie einen "mehr oder weniger" geouteten Seher kann ich den zwar ev. zielsicher heilen, aber dafür nehm ich ihm auch die Möglichkeit zu scannen.
      Bezüglich erfahren könnte man das ja so machen wie beim Polarwolf

      Wäre beim Namen auch eher bei fies oder ähnliches
      And it reminds me of the time that oh I lost my mind
      And it reminds me of the time that oh I lost my mind

      But I promised my whole city I wouldn't let the world forget us
      That's one hundred thousand people in me all with vendettas
    • Name ist für mich absolut unwichtig :D kann man ändern wie man will - bin da nicht so :P
      Spoiler anzeigen


      Hallohalli Community,


      vier Zeilen reichen niemals aus, doch eines muss gesagt sein:
      der Max verletzt das Muster nie.
      (Nun macht es gut)


      Bis dahin...


      ~~Eleanor~~


      Samaraner schrieb:

      Wer braucht schon Argumente wenn er eine Meinung hat.
    • Ich mag den Heilermechanismus dahinter und die Tatsache, dass sie nicht nur positiv wirkt. Ich würde gerne mit der Rolle spielen. Gegen ihn ist sicherlich auch kein Problem, solange man mich nicht blockt. :ugly:

      Man kann die Rolle gerne testen.
      ~Du weißt nicht, wieso du für dein Leben ausgewählt worden bist. Du weißt nur, dass du das bist. Also fange etwas damit an, anstatt dich deinem Schicksal so herzugeben.~
    • Ich finde die Idee gut, aber da ist noch das Problem, letzter Ww, wobei sich dieses Problem auch schon von selbst löst, da es durch viele Dinge kein Opfer geben kann und theoretisch sogar die ausgewählte Person das Opfer sein kann. Muss man dann eben abschätzen.
      Nur das Leben macht das Leben lebenswert.
    • Ich finde persönlich Loopys Ansatz da am besten und wäre zumindest offen dafür die Rolle mal zu testen, wie sie sich dann letztendlich aufs Spielgefühl auswirkt, muss man mal schauen.
      Zeig Deine Faust,
      denn sonst wirst Du geschlagen.
      Dräng Dich vor
      oder Du wirst übersehn.

      Willst du bestimmen,
      statt andre zu fragen,
      musst Du lernen über Leichen zu geh'n.


      Bevor ich mich aufrege, ist es mir lieber egal.
    • Habe diese Rolle auch schon im RL gesehen (hieß da "der Entführer") und er nimmt die Person einfach komplett für die Nacht raus. Alles von ihm und auf ihn wird blockiert. Hat aber nicht den Ausschlag gegeben.

      Ist wohl eher eine schwache Rolle, aber sehr gut spielbar.

      Edit sagt, dass es wohl der Mafiose war von @Biking Viking, der aber die Person auch am Tag aus dem Spiel nimmt.
      Wichtige Zitate im WWO Alltag

      Qualifizierte Nutzerin schrieb:

      Sareon ist eigentlich wie Alex ... oder Data

      Meine Signatur schrieb:

      Roses are red, my name is Dave, I cannot write poems, microwave

      Wichtiges männliches Forenmitglied schrieb:

      Vor 23:00 habe ich die Aura eines Achtklässlers, so kommt man dann auf mein Alter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sareon ()

    • kenne die Rolle als Mafioso (der die Person dann allerdings auch noch für den Tag mit rausnimmt)
      Nicht nett, wenn man seinen Scan nicht scannen kann, weil der entführt wurde :ugly: aber an sich spielbar, denke ich ^^
      Katzen zu lieben bedeutet viel mehr als reine Tierliebe, denn sie zu lieben ist Toleranz in ihrer höchsten Form.

      Wenn Tiere reden könnten, hätten Katzen die seltene Gabe, nie ein Wort zuviel zu sagen.
      Mark Twain

    • Ente123 schrieb:

      Ich finde die Idee gut, aber da ist noch das Problem, letzter Ww, wobei sich dieses Problem auch schon von selbst löst, da es durch viele Dinge kein Opfer geben kann und theoretisch sogar die ausgewählte Person das Opfer sein kann. Muss man dann eben abschätzen.
      Rein regeltechnisch ist der NK ans Rudel und nicht an die einzelnen Wölfe gebunden, eben so ist das Angeben des NKs keine Nachtaktion im eigentlichen Sinne. Also wenn der letzte Wolf gewählt wird frisst er trotzdem ganz normal. Ist allein schon fürs Balancing deutlich besser.
    • Der mafioso ist awsome und steht nicht umsonst unter meiner lieblings rollen.

      Der wählt am anfang jeder nacht eine Person die er entführen möchte (nicht 2 mal hinternander die selbe person/nicht sich selbst.)

      Die entführte ist für eine Nacht/Tag phase effektiv nicht da. Das bedeutet in der nacht erwacht der betroffene nicht. Fähigkeiten die auf den Betroffenen angewendet werden habe ausnahmslos keine Wirkung (seher bekommt kein scan, wolfs/Vampir angriffe entfallen, Jäger schießt in die luft usw.)

      In der tag phase darf der entführte nicht reden und auch nicht abstimmen, kann aber auch nicht gelyncht werden (lynch entfällt).

      Der entführte erfährt in der nacht das er entführt ist aber nicht von wem.

      Das ist der mafioso in seiner gesamten bracht. Das mit dem sprechverbot würde ich persönlich ändern da es absoluter Schwachsinn ist und man direkt wissen kann wer entführt wurde.

      Die rolle ist nicht in kleinen runden spielbar.
    • Samaraner schrieb:

      Ente123 schrieb:

      Ich finde die Idee gut, aber da ist noch das Problem, letzter Ww, wobei sich dieses Problem auch schon von selbst löst, da es durch viele Dinge kein Opfer geben kann und theoretisch sogar die ausgewählte Person das Opfer sein kann. Muss man dann eben abschätzen.
      Rein regeltechnisch ist der NK ans Rudel und nicht an die einzelnen Wölfe gebunden, eben so ist das Angeben des NKs keine Nachtaktion im eigentlichen Sinne. Also wenn der letzte Wolf gewählt wird frisst er trotzdem ganz normal. Ist allein schon fürs Balancing deutlich besser.
      Beim mafioso entfällt der fraß wenn der letzte wolf entführt wird.
    • Nachtkill =/= Angeben des Nachtkills.
      Der Nachtkill wird von der abstrakten Rolle "Rudel" durchgeführt und ist eine Nachtaktion. Das Festlegen des Ziels ist aber keine Nachtaktion. Rollen wie Schwärmerin oder Jeremias interagieren deswegen auch nicht mit dem Wolf der den NK angegeben hat sondern mit einem zufällig gewählten, der in dem Fall den Platz des Rudels als Ziel einnimmt.
      Ich hoffe das ist verständlich.