Die Werkatze

    • Im Test

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die Wartungsarbeiten sind beendet. Meldet euch bitte bei Raidho, sollte etwas nicht stimmen.

    • Die Werkatze

      Die Werkatze fühlt sich zu mächtigen Rollen hingezogen. Um ein warmes Plätzchen vor dem Ofen zu finden übernachtet die Werkatze jede Nacht bei einem anderen Bewohner, bis sie ihr endgültiges Zuhause bei einer nachtaktiven Sonderrolle gefunden hat. Fortan kehrt sie in jeder Nacht zu ihrem selbsternannten Besitzer zurück.

      Die Werkatze gewinnt mit den Werwölfen.
      Sie hat jedoch kein Abspracherecht (weder mit den Wölfen noch mit ihrem „Besitzer“).
      Sie kennt die Werwölfe nicht und die Wölfe kennen sie nicht.

      Hat sich die Werkatze irgendwo häuslich eingerichtet, erspäht sie in zukünftigen Nächten (nicht in der ersten Nacht!) welche Aktionen ihr Besitzer durchführt. Als nachtaktive Sonderrollen zählen alle Rollen, die jede Nacht einer Tätigkeit nachgehen, normale WW ausgenommen: Seherin, ZM, WWS, Hexe

      Der Besitzer erfährt, wenn eine Katze bei ihm einzieht, jedoch nicht wer die Katze ist.
      Die Bekanntgabe des Einzugs der Werkatze im Spiel gilt als Outing.

      Stirbt der Besitzer der Werkatze, so macht sie sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause.

      Ein Werwolfangriff auf die Werkatze wird normal abgehandelt. Ebenso alle Interaktionen anderer Rollen mit der Werkatze.

      Variante:
      Die Werkatze übernimmt die Gesinnung ihres ersten Besitzers und behält diese bis zum Ende des Spieles bei.
      --> Damit würde die Werkatze ein Helfer mit Risikofaktor, wobei das Risiko steigt je später im Spiel die Werkatze auf den Plan tritt. Wirkt damit für die anderen Mitspieler entgegen der üblichen Regel, sprich, zu Spielanfang starke Unterstützung, im späteren Verlauf zunehmend Risiko / Unsicherheitsfaktor.

      Beschreibung:
      Die Werkatze ist friedfertiger als ihre großen Verwandten, die Werwölfe. Eigentlich ist sie des Nachts einfach nur eine große, neugierige Katze auf der Suche nach einem warmen Plätzchen. Da die Dorfbewohner sie wegen ihrer Fähigkeit der Gestaltwandlung fürchten und verfolgen, sympathisiert sie aber mit den Wölfen.

      Gegen die Werkatze spielen:
      Stelle ich mir interessant vor, besonders, da betroffene Spieler die Nachricht erhalten, dass eine "Katze" bei ihnen eingezogen ist.
      Werkatze ist einer sehenden Rolle ähnlich, ihrer Stärke ist aber abhängig von ihren "Besitzern".
    • Ich finde die Werkatze eigentlich eine sehr schöne Rolle, die zwar der Katze viele Informationen gibt, aber die müssen erstmal unauffällig an die Wölfe weitergegeben werden. (Outingproblem)
      Wenn sich die Katze durch Zufall bei den Wölfen ein Zuhause sucht, ist sie für diese Seite natürlich ein riesiger Vorteil, weil dann ein weiterer Spieler ihnen bekannt ist, der auf der Wolfseite spielt.
      Interpretation von Fox' Profilbild
      Inhalt: ein weißer Wolf, der unter Wasser läuft und ein Fisch, der vorbeischwimmt
      weiterführende Info: Fox Benutzername heißt auf Deutsch Fuchs
      Interpretation: Fox wil sich von seinem Dasein als Fuchs abwenden. Dies
      tut er, indem er zu einem weißen Wolf mutieren will, der unter Wasser
      gehen kann.
      Folge: Fox ist gefährlich und muss gelyncht werden!1!1!!!!

    • Nyth schrieb:

      jede Nacht einer Tätigkeit nachgehen

      Die Hexe macht aber nicht jede Nacht was... würde eher nachtaktive SR schreiben, also alle Rollen (außer normale WW) die nachts etwas machen könnten (auch Meuchtler, Süßi, ...).

      Fox schrieb:

      weil dann ein weiterer Spieler ihnen bekannt ist, der auf der Wolfseite spielt.

      Wer die Werkatze ist, dass wird dem betreffenden Spieler ja nicht mitgeteilt... also sicher haben sie damit noch keinen (wenn die Werkatze den WWS oder WWW erwischt - wären ja beides nachtaktive SR (+WW)).
      Save Bomberman! Protect Bomberman! Free Bomberman!
      He's all we want and need ^^

      Under the bleeding hanging-tree,
      I vote you and you vote me.
      There rot they, and here blame we,
      Under the bleeding hanging-tree.
    • Feles schrieb:

      Wer die Werkatze ist, dass wird dem betreffenden Spieler ja nicht mitgeteilt... also sicher haben sie damit noch keinen (wenn die Werkatze den WWS oder WWW erwischt - wären ja beides nachtaktive SR (+WW)).
      Stimmt war heute Morgen einfach noch nicht Werwolfswach!
      Interpretation von Fox' Profilbild
      Inhalt: ein weißer Wolf, der unter Wasser läuft und ein Fisch, der vorbeischwimmt
      weiterführende Info: Fox Benutzername heißt auf Deutsch Fuchs
      Interpretation: Fox wil sich von seinem Dasein als Fuchs abwenden. Dies
      tut er, indem er zu einem weißen Wolf mutieren will, der unter Wasser
      gehen kann.
      Folge: Fox ist gefährlich und muss gelyncht werden!1!1!!!!
    • Feles schrieb:

      Die Hexe macht aber nicht jede Nacht was... würde eher nachtaktive SR schreiben, also alle Rollen (außer normale WW) die nachts etwas machen könnten (auch Meuchtler, Süßi, ...).

      Dann sagen wir, mehr als einmal nachts aktiv.

      Meuchler oder Süßi verfehlen bisschen den Sinn der Rolle nächtliche Aktivitäten auszuspionieren, da die Rollen ja nur einmal im Spiel aktiv werden. Beim Meuchler erfährt zudem ohnehin jeder am Ende der Nacht, wen er gemeuchelt hat.
    • Nyth schrieb:

      Meuchler oder Süßi verfehlen bisschen den Sinn der Rolle nächtliche Aktivitäten auszuspionieren, da die Rollen ja nur einmal im Spiel aktiv werden.

      Ich würde auch sagen, dass nur Rollen als nachtaktiv hierbei gesehen werden, die mehr als 1 Mal im Spiel aktiv werden.
      Interpretation von Fox' Profilbild
      Inhalt: ein weißer Wolf, der unter Wasser läuft und ein Fisch, der vorbeischwimmt
      weiterführende Info: Fox Benutzername heißt auf Deutsch Fuchs
      Interpretation: Fox wil sich von seinem Dasein als Fuchs abwenden. Dies
      tut er, indem er zu einem weißen Wolf mutieren will, der unter Wasser
      gehen kann.
      Folge: Fox ist gefährlich und muss gelyncht werden!1!1!!!!
    • aus der sicht der katze hört sich die rolle eig ziemlich spannend an. wie sie das den wölfen zu verstehen gibt ist dann halt ein anderes problem :ugly:
      also einfach ist es sicher nicht.

      Ich stelle es mir allerdings ein bisschen blöd vor zb seherin zu sein und dann diese katze am hals zu haben...andererserseits muss diese es eben wie gesagt erst mal weiter geben.

      habe ich das also richtig verstanden, dass sie weiter wandert wenn die auf eine nicht-sonderrolle stößt? oder hat sie dann einfach pech gehabt?
      Be Vegan, Make Peace <3


      :wave: :wave:
    • Nyth schrieb:

      Variante:
      Die Werkatze übernimmt die Gesinnung ihres ersten Besitzers und behält diese bis zum Ende des Spieles bei.
      --> Damit würde die Werkatze ein Helfer mit Risikofaktor, wobei das Risiko steigt je später im Spiel die Werkatze auf den Plan tritt. Wirkt damit für die anderen Mitspieler entgegen der üblichen Regel, sprich, zu Spielanfang starke Unterstützung, im späteren Verlauf zunehmend Risiko / Unsicherheitsfaktor.

      1. Besitzer ist der bei dem sie in der ersten Nacht war, oder die erste Sonderrolle die sie fand?

      Und bedeutet dass dann wenn sie bei einer Dorf(sonder)rolle landet, dass sie dann im Dorf spielt?
      And it reminds me of the time that oh I lost my mind
      And it reminds me of the time that oh I lost my mind

      But I promised my whole city I wouldn't let the world forget us
      That's one hundred thousand people in me all with vendettas
    • Kimberly schrieb:

      habe ich das also richtig verstanden, dass sie weiter wandert wenn die auf eine nicht-sonderrolle stößt? oder hat sie dann einfach pech gehabt?

      Nein, sie wandert weiter.

      Und als Seherin kannst du dann ja gucken, ob sich jemand dir oder deinen Peeks gegenüber komisch verhält. Du weißt immerhin dass du beobachtet wurdest. Damit kannst du mit etwas Geschick an einem Tag zB einen Wolfshelfer und einen Wolf gleichzeitig entlarven.

      Beispiel:
      Nacht 1: Werkatze wählt Jäger, keine gesuchte Rolle, Werkatze bekommt die Info dass sie weitersuchen muss (nicht aber dass sie beim Jäger war)
      Nacht 2: Werkatze wählt WWS, sie erfährt, dass sie beim WWS ein Zuhause gefunden hat; WWS erfährt dass eine Katze bei ihm eingezogen ist;
      Nacht 3: WWS schützt Mit-WW; Werkatze bekommt Info wen der WWS geschützt hat und kennt somit jetzt zwei WW;
      Tag 3: WWS wird gelyncht
      Nacht 4: Werkatze sucht neues Zuhause, wählt Dorfbewohner, bekommt die Info dass sie weitersuchen muss.
      Nacht 5: Werkatze findet Seherin, Seherin erfährt dass eine Katze bei ihr einzieht;
      Nacht 6: Werkatze erfährt wen und als was die Seherin scannt;
      ...

      --> Obwohl das Spiel 6 Nächte lang geht und die Werkatze Seher und WWS findet, erhält sie nicht übermäßig viele Infos. Wenn sie in den ersten Nächten mehrmals bei falschen Personen unterkommt erlangt sie sogar reines Ausschlusswissen (die Person bei der sie war ist nicht eine gesuchte Sonderrolle).
      In großen Runden vermutlich besser spielbar, aber auch mächtiger, wenn es der Werkatze gelingt früh eine sehende Rolle zu entdecken. Die Schwierigkeit die Infos mitzuteilen bleibt aber immer bestehen.
    • LexiTargaryen schrieb:

      1. Besitzer ist der bei dem sie in der ersten Nacht war, oder die erste Sonderrolle die sie fand?

      Und bedeutet dass dann wenn sie bei einer Dorf(sonder)rolle landet, dass sie dann im Dorf spielt?


      Die Gesinnung der ersten gesuchten Sonderrolle wird übernommen (alle anderen Rollen erkennt sie nicht als Besitzer an).
      Ist das zum Beispiel der Seher spielt sie ab dem Zeitpunkt für das Dorf, auch wenn sie im späteren Spielverlauf einen WWS zum Besitzer erhält.

      Die Werkatze wäre also ein Helfer mit Risikofaktor --> wenn du erfährst dass du eine Katze an deiner Seite hast, weißt du im späteren Spielverlauf nicht, ob ihre Treue nicht schon einem anderen Besitzer gilt. Kommt sie in den ersten Nächten zu dir hast du dagegen eine direkte Unterstützung, was etwa bei der Seherin oder ZM sehr viel Macht mit sich bringen könnte.
    • Nyth schrieb:

      Die Werkatze wäre also ein Helfer mit Risikofaktor --> wenn du erfährst dass du eine Katze an deiner Seite hast, weißt du im späteren Spielverlauf nicht, ob ihre Treue nicht schon einem anderen Besitzer gilt. Kommt sie in den ersten Nächten zu dir hast du dagegen eine direkte Unterstützung, was etwa bei der Seherin oder ZM sehr viel Macht mit sich bringen könnte.

      Naja für mich wäre dann die Werkatze aber kein Helfer mehr, sondern eher eine Drittpartei. -> bze. ähnlich dem Trunkenbold/Doppelgänger
      “Why is a raven like a writing desk?”

      ~ Lewis Carroll, Alice in Wonderland ~

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Loopy ()

    • Da die Rolle länger als 6 Monate nicht diskutiert wurde, wird sie am 14.5, wenn sie nicht offiziell vorgeschlagen wird, abgelehnt.
      Zeig Deine Faust,
      denn sonst wirst Du geschlagen.
      Dräng Dich vor
      oder Du wirst übersehn.

      Willst du bestimmen,
      statt andre zu fragen,
      musst Du lernen über Leichen zu geh'n.


      Bevor ich mich aufrege, ist es mir lieber egal.
    • Ich finde die Rolle irgendwie noch nicht völlig ausgereift... an sich mag ich das Prinzip, dass sie Sonderollen sucht, aber mMn ist sie zu kompliziert für das, was sie dann an "Mehrwert" liefert, außerdem wird es für die Werkatze sehr schwer, die Infos vernünftig zu werten, wenn die "Sonderrollen" sowohl von den Wölfen als auch vom Dorf sein können.
      Ich glaube als Werkatze würde ich halt Rollenvermutungen prüfen und ggf. versuchen gegen diese zu hetzen, damit sie gelyncht oder nach meinem Tod eben gefressen werden. So anspruchsvoll finde ich das nicht, aber falls mich alle ignorieren wird das vermutlich ziemlich nervig.

      Als Dorfsonderrolle ist das vermutlich auch nicht so schön gegen sie zu spielen... wenn man die Katze nicht tötet, will sie einen permanent umbringen, wenn man sie lyncht, dann fressen einen vermutlich die Wölfe.

      Dabei ist die Idee an sich mMn schon ganz gut, aber ich würde entweder dem Rudel zumindest verraten, dass es eine Werkatze gibt oder die Rolle in eine Dorfrolle umwandeln, die so eventuell versuchen kann - ähnlich wie das Auge, nur deutlich abgeschwächt - Dorfrollen zu schützen und zu unterstützen. In beiden Fällen würde ich auch nur gute Sonderrollen anzeigen. Ich denke, so könnte man die Outinggefahr deutlich senken, denn wenn die Wölfe wirklich nichts wissen und daher auch sehr schwer etwas merken wird sie vermutlich schon stark in Versuchung geführt, mit dem Zaunpfahl zu winken. Beim Lesen kam mir die Rolle eigentlich eher wie eine Dorfrolle vor, sie hat mich ein ganz kleines bisschen an das Waisenmädchen erinnert. Abgesehen von der Story erscheint sie mir eigentlich eher wie eine Dorfrolle und ich glaube das wäre auch allgemein für die anderen Spieler angenehmer (siehe den Punkt mit dem Gegenspielen).
      "Akira ist wie Basilikum - unaufdringlich und trotzdem immer eine gute Idee"
      Alohomora

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Akira ()

    • Lady_Akira schrieb:

      außerdem wird es für die Werkatze sehr schwer, die Infos vernünftig zu werten, wenn die "Sonderrollen" sowohl von den Wölfen als auch vom Dorf sein können.
      So wie ich das verstanden habe, erfährt sie bei welcher Rolle sie ist.
      And it reminds me of the time that oh I lost my mind
      And it reminds me of the time that oh I lost my mind

      But I promised my whole city I wouldn't let the world forget us
      That's one hundred thousand people in me all with vendettas
    • Wie viel / Was erfährt denn die Werkatze beim Besitzer?
      Nur "Der Besitzer hat heute nix gemacht" oder "Der Besitzer hat heute etwas bei xyz gemacht" (könnte dann Scan, Heilung, Giftung, ... sein)? Oder erfährt sie auch die Rolle des Besitzers und was er macht / mitgeteilt bekommt?
      Save Bomberman! Protect Bomberman! Free Bomberman!
      He's all we want and need ^^

      Under the bleeding hanging-tree,
      I vote you and you vote me.
      There rot they, and here blame we,
      Under the bleeding hanging-tree.
    • Dann sollte das auch so in die Rolle, weil "ausspionieren" ist sehr dehnbar als Begriff :D
      Und finde das ganz schön krass, was sie alles erfährt :S
      Save Bomberman! Protect Bomberman! Free Bomberman!
      He's all we want and need ^^

      Under the bleeding hanging-tree,
      I vote you and you vote me.
      There rot they, and here blame we,
      Under the bleeding hanging-tree.