Zwänge

Aus Werwolf Online Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zwänge können aktiv oder inaktiv sein.

Fresszwang

  • Inaktiv: Die Wölfe können das Fressen ausfallen lassen.
    Sollten die Wölfe kein Nachtopfer ausgewählt haben, so entfällt das Fressen.
  • Aktiv: Die Wölfe müssen jede Nacht ein Fressziel wählen.
    Sollten die Wölfe kein Nachtopfer ausgewählt haben, so wird ein zufälliger Spieler, der nicht Teil des Rudels oder ein den Wölfen bekannter Helfer ist, gefressen.

Lynchzwang

  • Inaktiv: Es muss kein Spieler zu einer Lynchung sterben. Lynchpfeil.gif Pazifismus ist daher eine Möglichkeit, welche, wenn sie die Mehrheit erlangt, dazu führt, dass niemand stirbt.
  • Aktiv: Zu jeder Lynchung muss ein Spieler sterben (außer ein Sondereffekt verhindert dies). Pazifismus kann somit nicht gestimmt werden.

Postzwang

  • Inaktiv: Jeder Spieler kann so viel schreiben, wie er will, auch nichts.
  • Aktiv: Jeder Spieler muss pro Spieltag mindestens X sinnvolle Beiträge verfassen, wobei X vom Spielleiter festgelegt wird.
    • Der Spielleiter kann ebenfalls erlauben, dass man sich für 1-2 Tage aus RL-Gründen abmelden kann. An diesen Tagen darf man dann ausnahmsweise nichts schreiben.

Stimmzwang

  • Inaktiv: Kein Spieler ist verpflichtet eine Stimme abzugeben. Wird keine einzige gültige Stimme abgegeben, zählt dies als Unentschieden zwischen allen Spielern.
  • Aktiv: Jeder Spieler ist verpflichtet eine gültige Stimme abzugeben. Ein Versäumnis dessen führt automatisch zu einer Stimme auf den Spieler selbst. Bei wiederholter Missachtung kann dies mit einem Waldlauf bestraft werden.
  • Unabhängig vom Stimmzwang müssen Stimmen bis, nicht inklusive der Deadline abgegeben werden (Lynch um 22:00 -> Stimmen bis 21:59:59 zählen).