Blockierung (Diskussion nach Spielen)


  • Die Stiefmutter blockiert nur aktive Fähigkeiten ("kann [...] keine Nachtaktionen durchführen"), das heißt passive Fähigkeiten wie das Erfahren wer der Seher ist, werden nicht behindert. Steht beim Polarwolf auch nochmal expliziter, könnte man auch zur Stiefmutter so hinzufügen.


    Was Reihenfolge von Blockaden angeht: Würde ich dem SL überlassen, man muss nicht jedes kleinste Detail regeln.

    Ob die Stiefmutter sich selbst in den Besenschrank stecken kann, könnte man auch dem SL überlassen, sehe allerdings kein Problem, weshalb sie es nicht können sollte, ich kann man mich ja auch im Schrank einsperren :ugly:


    Okay... Dann ähnlich wie die Nachtaktivität dies handhaben... Dabei erkennt man ja auch keine passiven Fähigkeiten (also wenn man nur etwas erfahren / erhalten hat) - sondern nur Spieler, die aktiv etwas an den SL schicken mussten / etwas aktiv machen mussten.

    Das sollte man dann in der Rolle mMn präzisieren. Sicherlich gibt es einige Fähigkeiten, die dann strittig sind (zBsp: ist die Wahl des Schauspielers schon aktiv in der Nacht oder noch passiv, und erst die gewählte Rolle wird dann blockiert. Ist dann nicht nur die Wahl des Waisenmädchens blockiert, sondern auch, dass sie wegen keiner Wahl erfrieren würde. Usw.)... In wie weit zählt das zu aktiv oder passiv, in der Nacht oder davor, sollte auch blockiert werden. Aber das kann man dem SL ja überlassen (und evtl mit der Zeit kristallisiert sich da eine klare / einheitliche Linie).


    Finde schon, dass man sich nicht selbst wegsperren kann. Wer schließt dann ab?

  • Wie Xaver sagt blockiert die Stiefmutter nur den Einsatz von Effekten. Deine Beschreibungen sind alle automatische Effekte.


    Selbst blockieren ist leider wirklich nicht genau festhalten, aber ansonsten was Xaver sagt: Polarwolf + Stiefmutter selbes Ziel ist jetzt nicht häufig + die Info spielentscheidend.