Spiel 144 | Spezialspiel | Daro | Tief unter der Stadt | Chroniken der Schattenwälder V | Dorfsieg

  • Chroniken der Schattenwälder - Teil 5

    Ein Spezialspiel von Daro

    Einleitung: Die Schattenwälder (vgl. Spiel 37)

    Die Schattenwälder sind eine abgelegene Gegend im Westen eines großen Kontinents. Über den Landweg sind sie sehr schwer zu erreichen, denn die komplette östliche Grenze der Schattenwälder sind von unpässlichen Gebirgen umgeben. Im Süden fließt ein gewaltiger Fluss entlang, der mit Wasser von Flüssen aus dem gesamten Gebiet des Kontinents gefüllt wird. Im Norden und im Westen grenzen die Schattenwälder an das Meer. Nur wenige Seemeilen entfernt im Westen liegen einige Inseln, die bereits zum benachbarten Kontinent gehören. Südlich des großen Flusses bedindet sich eine schwer durchquerbare Sumpflandschaft. Die Schattenwälder selbst werden unterteilt in den Düsterwald und den Finsterwald. Beide werden getrennt durch den Fluss Regon, der in den Gebirgen entspringt und in den großen Fluss, den Deastrom, fließt.

    Der Düsterwald ist mittlerweile gut erschlossen. Neben den zehn großen Städten gibt es hier viele kleine Dörfer, die sich von Jagd und Ackerbau ernähren. Wald ist hier trotzdem allgegenwärtig. Im Norden und im nordlichen Westen, also in der Nähe der Küsten wird er offener, während er im Südosten deutlich dichter ist. Ein Gebirgsausläufer von Osten nach Westen teilt das Land ungefähr in der Hälfte und er geht bis in die Mitte des Landes, wo sich etwas oberhalb von ihm, die Hauptstadt befindet. Doch nirgendwo im Düsterwald ist der Wald so dicht wie im Finsterwald. Aufgrund seiner Nähe zum Gebirge ist er höhergelegen. Kaum jemand wagt sich in den Finsterwald, denn dort ist die Heimat der Werwölfe. Nur den Rebellen, die in den Folgen des großen Krieges verloren hatten, und sich zurückziehen mussten, blieb keine andere Möglichkeit, als sich dorthin zurückzuziehen. Sie leben dort in abgelegenen und streng geschützten Lagern und Befestigungen, mit denen sie versuchen, sich vor den Werwölfen zu schützen. Große Städte gibt es dort keine. Lange hatten sie unter den Werwölfen gelitten, doch zunehmend scheinen die Werwölfe ihre Angriffe auch auf Düsterwald zu verlagern.

    Der König des Landes versuchte sich dem entgegenzusetzen und hat eine Inquisition einberufen, denen er weitreichende Befugnisse gegeben hat, um mit aller Gewalt und sogar den Mitteln der Folter die Werwölfe aus dem Düsterwald zu vertreiben. Lange wurde in den militärischen Räten der Hauptstadt diskutiert, ob man Truppen in den Finsterwald entsendet. Eine entsprechende Einheit wurde ausgebildet und in den Finsterwald entsendet. Doch dort kam es zu einem Desaster. Die Rebellen witterten Gefahr als die königlichen Truppen nach Finsterwald kamen und lockten die Einheiten, die eigentlich gegen die Werwölfe vorgehen sollten, in einen Hinterhalt. Trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit nutzten sie ihre besseren Ortskenntnisse perfekt aus und besiegten ohne große Verluste das Heer des Gegners.

    Seitdem haben die Werwölfe ihre Überfälle auf die Rebellen deutlich verringert. Man berichtet sogar von zunehmenden Kontakten zwischen beiden Gruppen. Einige Rebellen sollen sich sogar auf Werwölfe eingelassen haben. Aus diesen Verbindungen gehen dann Wolfsmenschen hervor, sogenannte Lykanthropen. Eigentlich sind sie harmlos, doch haben sie den Werwolf in ihren Genen, teilweise sogar über mehrere Generationen hinweg. Mittlerweile kamen auch einige nach Düsterwald. Der Ruf der Lykanthropen ist denkbar schlecht. Sie werden für das Übel im Düsterwald verantwortlich gemacht. Das führt sogar soweit, dass ganz normale Menschen, die lediglich zu stark beharrt sind oder sonst irgendwie mit Werwölfen verbunden werden, als Sündenböcke Opfer von Lynchprozessen werden, obwohl sie gar nicht daran beteiligt waren.

    Die Werwölfe versuchen nun systematisch den Düsterwald zu infiltrieren. Während sie sich an die großen Städte bislang nicht herangetraut haben, wurden immer mehr Dörfer Opfer von Werwolfangriffen. Das Ganze folgt einem bestimmten Muster. Man schickt Späher vor, sogenannte Schattenwölfe. Diese versuchen die Schwächen eines Dorfes zu finden. Man sucht Günstlinge, meistens Verbrecher. Diese kennen das Dorf und versorgen die Werwölfe mit Informationen. Unterstützung erhalten die Werwölfe von den Anhängern der dunklen Magie. Diese ehemaligen Günstlinge werden von Werwolfschamanen zu Zaubermeistern und Ritualistinnen ausgebildet, die dann in die Dörfer zurückkehren und dort Dorfbewohner verfluchen. Werden diese dann von den Werwölfen gebissen, sterben sie nicht, sondern werden selbst zu Werwölfen. Auf diese Art und Weise gelingt es den Werwölfen unbemerkt weitere Werwölfe in den Dorfgemeinschaften zu erschaffen. Die Vorbereitung der Infiltrationen gehen teilweise über Jahre, doch wenn der Werwolfangriff dann erfolgt, bleibt dem Dorf oft nur wenige Tage, um die Schuldigen in seinen eigenen Reihen zu finden – oder zu sterben.

    Mein Name ist Daro. Ich stamme ursprünglich aus einem kleinen Ort zwischen Merca und Medinaw.
    In Medinaw wurde ich an der dortigen Akademie in alten Sprachen, Historiografie und Ethnologie ausgebildet und stehe seit mittlerweile zehn Jahren als Chronist in den Diensten der königlichen Gesellschaft zur Erforschung der Geschichte der Schattenwälder.
    Ich arbeite an einem umfassenden Werk, welches sich mit der Geschichte des Düsterwaldes und der umliegenden Wälder, den Schattenwäldern, beschäftigt.

    Es behandelt die lange Vergangenheit dieser Gegend mit all ihren Freund- und Feindschaften, Liebe, Zusammenhalt, großartigen Köpfen, kreativen Meisterleistungen, Intrigen, Krieg und Verrat.
    Für die weiteren Recherchen zu diesem Werk bitte ich nun um eure Mithilfe, damit dieses Werk bald der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann.

    Link zu: Teil 1 - Beginn der Infiltration

    Link zu: Teil 2 - Die uneinnehmbare Festung

    Link zu: Teil 3 - Der Überfall

    Link zu: Teil 4 - Der Thronrat

    In ganz Deastrom mehren sich die Berichte von sogenannten Suchenden, die Menschen attackieren und ihr Bewusstsein attackieren.

    Zunehmend verbreitet sich Unruhe in der Stadt, die noch dadurch verstärkt wird, dass vor wenigen Tagen der Königspalast abgebrannt ist.

    Die königliche Gesellschaft für Geschichte und die Priester*innen des Tempels der Berge kommen zu einem unausweichlichen Schluss.

    Eine Gruppe von mutigen Frauen und Männern muss in die Katakomben der Stadt herabsteigen und die Ursache des Unheils finden.

    Doch die Zeit drängt. Die Seismologen der Stadt warnen davor, dass es bald zu einem gefährlichen Erdbeben kommen könnte.

    Seid ihr also bereit, euch der gefährlichen Erkundung in die unterirdischen Tunnel anzuschließen und die Untoten zurückzudrängen?

    Zeiten:

    Beginn: 17.07.2023, ca. 18 Uhr

    Lynchung: 22:00 (Zeiten auf Wunsch hin veränderbar)

    Nachtaktionen: 22:20

    Nachtpost: danach

    Spielattribute:

    Spieltyp: Spezialspiel & Classic

    Lynchtyp: Dorfrecht (Glück)

    Spielende: Überrennen

    Outing: aktiv (ausgenommen: Gegenstände - hier gilt Outing inaktiv!)

    Stimmzwang: inaktiv

    Lynchzwang: aktiv

    Postzwang: aktiv, mindestens 2 spielrelevante Posts pro Spieltag

    Fresszwang: aktiv

    Bei dem vorliegenden Spiel handelt es sich um den fünften Teil einer Spielreihe, die sich die Chroniken der Schättenwälder nennt.
    Bei dieser Spielreihe kann grundsätzlich jeder mitmachen und man kann jederzeit ein- und aussteigen.
    Die Besonderheit dabei ist, dass es sich um eine Art Legacy-Spiel handelt. Das bedeutet, dass die vorherigen Spiele sich auf die weiteren Spiele auswirken werden.
    Grundsätzlich starten alle Teilnehmenden in ihrem ersten Spiel als ganz normale Menschen ohne besondere Fähigkeiten. In jedem Spiel bekommt ihr ganz normal eine Rolle eines Settings zugeteilt.
    Wenn ihr ein Spiel dieser Reihe erfolgreich abgeschlossen habt, erhaltet ihr 30 Silberkugeln. Wenn ihr verloren habt, erhaltet ihr 20 Silberkugeln. Bei einem Einzelsieg als Drittpartei sogar 50.
    Damit könnt ihr euch Gegenstände aus einem (anfangs sehr kleinen) Markt kaufen, die ihr in weiteren Spielen verwenden könnt.
    Je nach Spielverlauf könnt ihr bestimmte Talente meistern oder Phobien (z.B. gegen Dolche) entwickeln, die sich auf eure weitere Charakterentwicklung auswirken. Das bedeutet, dass sich die Spiele immer mehr in Richtung eines Sonderspieles verändern.
    Gerne könnt ihr auch RPG-Texte schreiben und euren Charakter auf eine bestimmte Art und Weise spielen.
    Ein Charakter bleibt grundsätzlich solange dabei, bis er entweder fünf Spiele gewonnen (und damit sein Lebensziel erreicht hat) oder verloren (und damit gescheitert ist). (d.h. ihr spielt ihn max. 9 Spiele lang)
    Sobald ein Charakter in den Ruhestand gekommen ist, könnt ihr einen neuen Charakter entwickeln. Sind am Anfang nur Menschen möglich, werden dann weitere Rassen möglich, so etwa Zwerge, Elfen und Orks, die von Haus aus eine andere Grundfähigkeit besitzen als Menschen. Diese werden bekannt gegeben, sobald das relevant wird.

    Ich freue mich sehr über eure Teilnahme :)

    Classicschlüssel (abgewandelt):

    7 Spieler - 4 Dorfbewohner/2 Wölfe/1 Seher/ 0 Jäger/0 Zaubermeister; PreGamePeek - Ja

    8 Spieler - 4/2/1/1/0 Ja

    9 Spieler - 6/2/1/0/0 Ja

    10 Spieler - 5/2/1/1/1 Nein

    11 Spieler - 7/2/1/0/1 Nein

    12 Spieler - 7/3/1/1/0 Ja

    13 Spieler - 9/3/1/0/0 Ja

    14 Spieler - 8/3/1/1/1 Nein

    15 Spieler - 10/3/1/0/1 Nein

    16 Spieler - 10/4/1/1/0 Ja

    17 Spieler - 12/4/1/0/0 Ja

    18 Spieler - 11/4/1/1/1 Nein

    19 Spieler - 13/4/1/0/1 Nein

    20 Spieler - 12/5/2/1/0 Ja

    Der PreGamePeek (PGP) bedeutet in diesem Spiel, dass die Seherin zu Beginn des Spiels einen zufälligen Dorfbewohner erfährt.

    Trotz des Classics können in diesem Spiel Gegenstände und Eigenschaften zum Einsatz kommen!


    Spielerliste:

    1. Lumpi - Dorfbewohnerin - NK 3
    2. Kupbitz (= Ling) - Dorfbewohner - Lynch 2
    3. Talea (= Alexa) - Dorfbewohnerin - Lynch 3
    4. Mascha (= Bobbielinchen) - Dorfbewohnerin
    5. Xaver - Dorfbewohner - NK 2
    6. LB123 - Werwolf - Lynch 1
    7. Sky - Dorfbewohner
    8. abby - Seherin - NK 1
    9. Kurt (= Jopnu) - Werwolf - Lynch 4

    Warteliste:

    1. Doubter
    2. Fredo
    3. Jewel
    4. Alexandroz
    5. Akira
    Aktueller Markt (wird laufend aktualisiert)

    Aktuell am Markt verfügbar:

    Feder des weißen Raben - Verleihe einem Spieler einmalig eine Rabenstimme (15 SK)

    Feder des weißen Raben Deluxe - Verleihe einer Spielerin einmalig zwei Rabenstimmen (35 SK)

    Dolch - Ermorde einmalig einen anderen Spieler (85 SK)

    Fischernetz - Wähle eine andere Spielerin. Du erfährst reaktiv, auf wen er diese Nacht Nachtaktionen einsetzt. Du kannst es verhindern, wenn du das möchtest. Verhindert nicht den Werwolfkill. Die Spielerin erfährt, dass du sie ausgewählt hast. (10 SK)

    Stempel des Wahlvorstehers (5 SK) - Du entscheidest von nun an, wer bei einem UE die HD- bzw. die Monarchenwahl gewinnt.

    Stab des Druiden (20 SK) - Wähle vor Beginn der Nacht einmalig einen Spieler. Dieser kann in dieser Nacht nicht von den Wölfen gefressen werden. Die Wölfe erfahren das.

    Steinnuss (25 SK) - Kombinierbare Zutat

    Karte des Dorfes (75 SK) - Du erfährst in einem Spiel das komplette Setting. Darf nicht geoutet werden.

    Tappert des Herolds (115 SK) - Einmal pro Spiel: Wähle bis zum Beginn der Nacht ein Event aus, welches in der folgenden Nacht bzw. am folgenden Tag geschehen wird. Es darf niemals ein Event sein, das bereits in einem vorherigen Spiel ausgewählt wurde. Dieser Gegenstand kann nur eingesetzt werden, wenn noch mindestens 7 Spieler am Leben sind.

    Heilwurzel (30 SK) - Kombinierbare Zutat

    Koffer (40 SK) - Du kannst den Koffer als Nachtaktion einer anderen Spielerin anbieten. Sofern diese einen Koffer hat, kann sie dir diesen reaktiv tauschen. Du erhältst einen weiteren Gegenstand. Die neue Besitzerin des Koffers kann den Koffer ebenso weitertauschen.

    Ihr wollt etwas am Markt verkaufen? Dann schreibt mir gerne eure Ideen, vielleicht findet es sich dann demnächst im Sortiment wieder ;)

    Dieses Spiel ist noch nicht eröffnet! Der Spielstart erfolgt erst gegen 18 Uhr! Bitte bis dahin noch nicht posten.

    Bis zur Rollenverteilung können sich auch noch weitere Teilnehmende anmelden.

  • Ich klopfte an der Tür eines Zimmers im fünften Stock des Hospitals. Die Antwort verstand ich durch die Tür nicht.

    Doch ich interpretierte sie mal zu meinen Gunsten als "Herein!" und öffnete die Tür.

    Diese Station gehörte zum Traumazentrum. Sie war aber direkt angrenzend an die Station für übernatürliche Phänomene.

    In den Betten vor mir lagen Mampfred und Mascha. Neben ihnen auf einem Stuhl saß Haben. Er sah nicht gut aus.

    Mascha versuchte sich aufzurichten. Es funktionierte nicht wirklich, aber besser als beim letzten Mal.

    Sie hatte nach einem Sucherangriff ihr Bewusstsein verloren - oder besser: Es war von ihrem Körper getrennt worden.

    Mampfred hatte einen ganz ähnlichen Angriff abbekommen und litt seidem an etwas, was man am ehesten mit Amnesie beschreiben kann.

    Er schien mich wiederzuerkennen, aber ich glaube nicht, dass er zuordnen konnte, wer ich war.

    Haben widerum war mit irgendeiner Art nekrotischem Gift verletzt worden. Er sah schrecklich aus.

    Seit dem Angriff breitete sich über seinen Körper eine Art schwarzes Spinnennetzmuster aus. Er wurde immer schwächer.

    Er brauchte dementsprechend dringend Heilung. Doch bislang hatte noch niemand herausgefunden, wie das gehen sollte.

    Ich fand es schon beeindruckend, dass er überhaupt hier war. "Wer ist das?", fragte ihn Mampfred.

    "Das ist Daro.", sagte Haben mit geduldigem Unterton. "Er holt Mascha für seine Mission ab."

    "Welche Mission?" "Mascha hat doch ihr Bewusstsein durch die Suchenden verloren. Nun wollen sie es wiederfinden."

    Nunja, das stimmte nur so halb. Tatsächlich befand sich Deastrom seit dem Angriff auf den Thronrat in einem schlimmen Zustand.

    In der ganzen Stadt wurden zunehmend Angriffe von Suchenden und Untoten berichtet.

    Der König war immer noch abwesend. Haben war zu krank, um ihn zu vertreten. Also hatte er Gudrun zur Prokuratorin gemacht.

    Doch die musst sich allerlei Machtkämpfen im obersten Zirkel dieser dekadenten Oligarchie stellen.

    Wir hatten alle Experten für Nekromantie zusammengeholt, die wir auf die Schnelle finden konnten.

    Das waren nicht sonderlich viele. Sky, der die Geschichte der Illuminati erforscht hatte.

    LB123 hatte offensichtlich ein Talent für Schattenbändigung. Das würde uns sicher sehr nützlich sein.

    Und dann war da noch abby, die die einzige mir bekannte Expertin für paranormale Dinge ist.

    Wir mussten nun in den Untergrund und herausfinden, was genau dort abgeht.

    Talea hatte man einem Spezialisten übergeben. Er hatte wahre Wunder bewirkt.

    Ich war heilfroh, dass wir sie nicht hingerichtet hatten. Sie würde nun sehr hilfreich werden.

    Sie hatte wieder Kontrolle über sich und meinte, dass sie vielleicht einen Weg gefunden hätte.

    Und zwar einen Weg, wie sie die Verbindung zwischen Mascha und ihrem Bewusstsein aufspüren konnte.

    Irgendwie konnte sie wohl Maschas Gedankenverbindung nachvollziehen. Ein bisschen gruselig.

    Aber unsere einzige Möglichkeit. Daher musste ich Mascha auch hier mitnehmen, obwohl sie noch nicht bereit dazu war.

    Doch sie war fest entschlossen, was ich in ihrer Situation gut nachvollziehen konnte.

    Anfangs hatten Gudrun und ich überlegt mit einer großen Gruppe von Soldat*innen in die Tiefen hinabzugehen.

    Aber Sky und abby hatten uns davon abgeraten. Jeweils mit unterschiedlichen Gründen.

    Sky argumentierte historisch und meinte, dass vergleichbare Vorgehensweisen in der Vergangenheit zu Schattenarmeen geführt habe.

    abby hingegen meinte, dass Gedankenkontrolle schwieriger wird, je unkonventioneller die angegriffene Person denkt.

    Und viele der Soldat*innen denken einfach zu primitiv, auch wenn das jetzt vielleicht ein bisschen komisch klingen mag.

    Also gab mir abby den Auftrag, dass ich die unkonventionellsten Menschen rekrutieren sollte, die mir so einfielen. Und nicht zu viele.

    Nun, also fragte ich Kupbitz, Xaver und Kurt, ob sie vielleicht auf die Mission kommen wollten.

    Kupbitz hatte ein gewisses Talent sich in andere Menschen hineinzuversetzten und das dann gegen die Betroffenen zu verwenden.

    Zu meinem gewissen Erstaunen schien er sogar Ortskenntnisse zu besitzen. Sicher praktisch, aber woher nur?

    Xaver einfach wegen seiner Ausstrahlung. Wann immer ich ihn traf, bekam ich kein Wort heraus.

    Ich hatte mich tatsächlich nicht selbst getraut, ihn zu fragen. Also musste ich Gudrun losschicken. Die hält mich jetzt sicher für verrückt.

    Und auch Kurt ist mir ein sehr großes Rätsel. Obwohl er offensichtlich die Rebell*innen unterstützt hat, hat ihn der König in den Thronrat geschickt.

    Ich traue Kurt keinen Meter weit, aber ich vertraue dem König und er schrieb eigens ein Brief, das ich ihn mitnehmen solle.

    Das alles war mir ein Rätsel, aber unbestreitbar hatte er auch einige Talente, die an so einem Ort nützlich sein könnten. Schleichen zum Beispiel.

    Ich verabschiedete mich von Haben und Mampfred und wir verließen das Zimmer. Draußen wartete bereits Talea.

    Zusammen sind wir zu dem Brunnen vor der Universität gegangen, der als Treffpunkt mit den anderen vereinbart war.

    Dann gingen wir schließlich weiter und folgten Talea in die Richtung, die sie uns nun anzeigte.

    So liefen wir gut eine dreiviertel Stunde durch die Stadt, bis wir an einem Ort ankamen, wo wohl niemand von uns hinwollte.

    Unser Weg hatte uns direkt in die Inquisition geführt. Der Großteil der Gruppe war gar nicht begeistert.

    Doch wir mussten dadurch. Also gingen wir weiter und kamen in einen Teil des Gebäudes, der richtig schlimm war.

    "Hey, ihr da!", rief eine Stimme. Ich erkannte Lumpi. "Was zur Hölle macht ihr hier?" Nun, wie sollte man das nur erklären?

    Es dauerte lange... wirklich lange, bis wir Lumpi schließlich davon überzeugen konnten, dass wir da jetzt durchmussten.

    Also ging es in den Keller. Wir kamen in eine Art Gruft. Es roch widerlich. Es war widerlich.

    Wir befanden uns an einer Art unterirdischen Fluss, der an dieser Stelle aus dem Gestein trat.

    Es war sicher nicht die Lenne, aber es war auch kein kleiner Fluss. Mir war das ein Rätsel.

    Wieso gab es hier einen Fluss? Und was genau machte die Inquisition hier?

    In diesem Raum war eine Vielzahl von Leichen gestapelt. Überwiegend Menschen, aber auch andere Ethnien, etwa ein Elf.

    LB beugte sich zu mir und flüsterte mir zu: "Sie warten bis die Flut stärker wird. Dann werden die Leichen weggespült."

    Ich fragte mich, woher er das wusste, aber er war auch aus Keratin, wo solche Praktiken mich wenig überrascht hätten.

    Jetzt gerade stand der Fluss aber sehr niedrig, sodass wir an seinen Seiten entlang laufen konnten und sogar trocken blieben.

    Sichtlich nervös lief uns Lumpi hinterher... Ich werde ein ernsthaftes Wort mit dem König reden müssen, wenn er wieder da ist.

  • Einige Hinweise zur Spielreihe

    Aufgrund des Legacyeffekts kann es passieren, dass einige Dinge ein bisschen anders ablaufen, als es in normalen Spielen der Fall ist.

    Dazu zählt insbesondere, dass ich am Spielende nicht alle Informationen über Rollen und Nachtaktionen bekannt gebe, die ich normalerweise bekannt geben würde.

    Beispiel: Spieler X besitzt am Ende des Spieles noch den Richtstab. Im nächsten Spiel startet er wieder mit dem Richtstab.

    Das kann evtl. dazu führen, dass Spiele etwas ungebalanced wirken, obwohl sie es gar nicht sind.

    An sich dürfen Spieler*innen nach Spielende alles weitererzählen, was sie wollen (außer ich schreibe es explizit anders). Ich kann allerdings nicht garantieren, dass ihr wenn ihr eure geheimen Fähigkeiten ausplaudert, diese zu Beginn des nächsten Spieles noch habt ^^

    Grundsätzlich werden bei mir Rollen und Gesinnungen immer gelost. In dieser Spielreihe kann es in Einzelfällen dazu kommen, dass Rollen über mehrere Spiele angelegt sind oder sowas.

    Was weiterhin nicht passieren wird, ist so Zeug wie: "XY war schon dreimal Wolf, machen wir ihn zum Dorfi." oder "Wolfsteam V & W sind viel zu stark / schwach, tauschen wir W gegen Z aus."

    In diesem Spiel konkret sind alle Rollen und Gesinnungen ausgelost worden (wie üblich über die Seite random.org).

    Weiterhin wird es nicht zwingend so sein, dass euer Charakter, abgesehen von den Silberkugeln, irgendwelche neuen Fähigkeiten oder Nachteile bekommt.

    Dafür gibt es bestimmte "Trigger" und wenn ihr halt keinen davon triggert, dann passiert halt nichts.

    Auch dabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

    - Ihr erfahrt die neuen Eigenschaften zum Ende des alten Spieles.

    - Ihr erfahrt die neuen Eigenschaften am Beginn des nächsten Spiels.

    - Ihr erfahrt von euren neuen Eigenschaften gar nichts oder nur Andeutungen.

    - Ihr habt schlichtweg keine neue Eigenschaften.

    Weiterhin wird es wohl Storyposts getrennt von Lynch- und Nachtposts geben, weil mir alles auf einmal zu viel wird.

    Die werden dann irgendwann im Laufe des Tages sein und Länge und Häufigkeit hängt ein bisschen davon ab, wie viel Zeit ich so habe ^^

    Das Ganze wird auch für mich ein Experiment ^^ Ich hoffe, ich kriege das gut hin, wenn nicht bitte ich um Nachsicht ^^

  • Da ist aber jemand angriffslustig xD

    Nicht mal ein hallo oder so, wir hatten noch nicht das Vergnügen.

  • au ja, da mach ich mit XD

    VOTE:Lumpi

    -----------

    Stand Tag 1

    Lumpi (2): Ling, Alexa

    Verbleibende Zeit: 27:15:18

    Warnung

    Diese Person spamt, trollt gern und ist oft zu direkt.
    Sie ist aufgrund dieser Direktheit, dem Mangel an Zurückhaltung & Durchdenken der Wirkung von Beiträgen sehr oft unfreundlich zu Mitspielern. Die Person hat jedoch grundsätzlich alle Mitspieler gern und meint es keinesfalls böse. Sollte jemand empfindlich sein oder durch etwas, was diese Person von sich gegeben hat, verletzt werden, so soll sich diese Person bitte direkt im Thread oder via dm an sie wenden.

  • abby :imp:

    Ich biete mich ganz selbstlos als monarch an

    Zitat von Daro

    Jopnu ist ein lustiger Mensch, der permanent die Parole herausgibt keine Zeit zu haben. Spielt daher oft eher nen knappen Spielstil. Hat einen sehr pointierten Humor, kann beide Rollen denk ich ungefähr gleich spielen, lenkt aber nicht so krass das Spiel.

  • Gibts ein Monarch überhaupt? ?(

    nein, es wird direkt an d1 gelyncht

    Warnung

    Diese Person spamt, trollt gern und ist oft zu direkt.
    Sie ist aufgrund dieser Direktheit, dem Mangel an Zurückhaltung & Durchdenken der Wirkung von Beiträgen sehr oft unfreundlich zu Mitspielern. Die Person hat jedoch grundsätzlich alle Mitspieler gern und meint es keinesfalls böse. Sollte jemand empfindlich sein oder durch etwas, was diese Person von sich gegeben hat, verletzt werden, so soll sich diese Person bitte direkt im Thread oder via dm an sie wenden.

  • Da ist aber jemand angriffslustig xD

    Nicht mal ein hallo oder so, wir hatten noch nicht das Vergnügen.

    Hallo Abby, freut mich dich kennenzulernen!:D

    Ich bin Ling, zu meinem Spielstil kann ich selbst leider nicht viel sagen, aber es ist wichtig zu wissen, dass ich gerne Lumpi lynche8o

    Wen kennst du außer Sky denn alles?8)

  • Da ist aber jemand angriffslustig xD

    Nicht mal ein hallo oder so, wir hatten noch nicht das Vergnügen.

    Hallo Abby, freut mich dich kennenzulernen!:D

    Ich bin Ling, zu meinem Spielstil kann ich selbst leider nicht viel sagen, aber es ist wichtig zu wissen, dass ich gerne Lumpi lynche8o

    Wen kennst du außer Sky denn alles?8)

    Kurze Anmerkung: Ling hat nie Recht mit dem Verdacht gegen mich :D

  • Hallo Abby, freut mich dich kennenzulernen!:D

    Ich bin Ling, zu meinem Spielstil kann ich selbst leider nicht viel sagen, aber es ist wichtig zu wissen, dass ich gerne Lumpi lynche8o

    Wen kennst du außer Sky denn alles?8)

    Kurze Anmerkung: Ling hat nie Recht mit dem Verdacht gegen mich :D

    Doch >:(

    Wir haben nur vor der letzten Runde ewig nicht zusammen gespielt und davor hatte ich dich richtig:ugly:

    Aber gut ist jetzt wirklich schon ewig her

  • Kurze Anmerkung: Ling hat nie Recht mit dem Verdacht gegen mich :D

    Doch >:(

    Wir haben nur vor der letzten Runde ewig nicht zusammen gespielt und davor hatte ich dich richtig:ugly:

    Aber gut ist jetzt wirklich schon ewig her

    Ok glaube 1x war ich wirklich nicht so dorffreundlich xD

  • lumpi und ling nicht gemeinsam wolf

    Zitat von Daro

    Jopnu ist ein lustiger Mensch, der permanent die Parole herausgibt keine Zeit zu haben. Spielt daher oft eher nen knappen Spielstil. Hat einen sehr pointierten Humor, kann beide Rollen denk ich ungefähr gleich spielen, lenkt aber nicht so krass das Spiel.

  • und Alexa hat nur Angst vor mir :p

    Bist du wieder haarig unterwegs? X/

    Wenn du schon bei der Anmeldung sagst, dass du gerne länger leben willst, muss ich dich ja fast an d1 voten :c

    ich bin diese Runde vor allem keksig unterwegs ^^

    Warnung

    Diese Person spamt, trollt gern und ist oft zu direkt.
    Sie ist aufgrund dieser Direktheit, dem Mangel an Zurückhaltung & Durchdenken der Wirkung von Beiträgen sehr oft unfreundlich zu Mitspielern. Die Person hat jedoch grundsätzlich alle Mitspieler gern und meint es keinesfalls böse. Sollte jemand empfindlich sein oder durch etwas, was diese Person von sich gegeben hat, verletzt werden, so soll sich diese Person bitte direkt im Thread oder via dm an sie wenden.

  • ähm das heißt was?

    Zitat von Daro

    Jopnu ist ein lustiger Mensch, der permanent die Parole herausgibt keine Zeit zu haben. Spielt daher oft eher nen knappen Spielstil. Hat einen sehr pointierten Humor, kann beide Rollen denk ich ungefähr gleich spielen, lenkt aber nicht so krass das Spiel.