Überarbeitung der Einteilung der Fähigkeiten und Gesinnungen

  • Ursprüngliche Diskussion über Wolfsfreundlich: Wolfsfreundlich (Diskussion nach Spielen)




    Hauptpunkt: Dass alle Wolfsrollen und Helfer als Fähigkeit "wolfsfreundlich" haben ist überflüssig und redundant (da man wolfsfreundliche Rollen daran erkennen kann, dass sie als Gesinnung Wolf haben), demnach folgender Vorschlag für die Neueinteilung:

    • Aura- und Schattenwolf: sehend
    • Maskenwolf, Scharfzahn, WWJ, Rudelführer: offensiv**
    • WWS: variabel oder scanverfälschend* (jedenfalls gleich wie die Lyka)
    • Polarwolf: blockierend* (auch die Stiefmutter würde ich dann als blockierend bezeichnen)
    • Traumwolf: Wolfshelfer* und ***
    • Auserwählter, (blinder) Günstling, Riutalistin, Wilder Junge, und ZM: Wolfshelfer* (oder alternativ auch weiter einteilen, wäre aber schwieriger und so ist zumindest ersichtlich, was alles Helfer sind)
    • Verfluchter: variabel (fragwürdig, weshalb der überhaupt als wolfsfreundlich aufgelistet ist + Problem mit scannenden Rollen)

    * neue Fähigkeit

    ** Beschreibung von offensiv müsste angepasst werden, da nicht alle direkt töten, sondern nur einen Zusatzfraß geben bzw den Fraß verstärken (was ich definitiv offensiv finde)

    *** ja, er zählt aktuell nicht als Helfer, aber dann schreibt man halt nen extra Satz zu ihm (und ggf zum WM), dass er das WM frisst, wenn es bei ihm übernachtet und das ist dann wesentlich einfacher und unproblematischer als das, was wir aktuell haben. (Und ja, das ist dann theoretisch eine Änderung der Rolle Traumwolf, aber ich mache dafür jetzt keinen eigenen Thread auf)


    Dann stört mich mich noch die Fähigkeit "ausgleichend" (Dieb, Trunkenbold, Schauspieler), finde da den Namen (und die Beschreibung "[...] Damit kann das Setting ein wenig ausgeglichen werden") nicht so passend und würde einfach alle solchen Rollen zu variabel werfen oder dem ganzem einen besseren Namen gebe, ist mir jetzt aber nicht so wichtig.


    Entsprechend müsste man dann alle Rollenbeschreibung, die sich auf wolfsfreundlich beziehen ändern. Das sind, wenn ich nichts übersehen habe, nur die Wolfseher, die dann einfach auf Rollen scannen würden, die auf Seiten der Wölfe spielen (Gesinnung Wolf).



    ===================================================================



    Bezüglich Gesinnungen: Weshalb haben Verfluchter und Doppelgänger als Gesinnung Variabel, aber Dieb und Trunkenbold (die ihre Gesinnung ebenso wechseln können (der Dieb hat an sich noch nicht mal eine Gesinnung, weil es keine Rolle ist, die man spielt)) haben Dorf? Wäre es da nicht konsequenter den 4 Rollen allen die gleiche Gesinnung (Variabel oder Dorf) zu geben?


    Pro Variabel spricht, dass alle vier Rollen ihr Gesinnung ändern können und dies dadurch gekennzeichnet wird.

    Gegen Variabel (und für Dorf) spricht, dass alle vier Rollen per se erst mal für das Dorf spielen (außer vielleicht der Dieb...) und dies durch die Angabe Variabel nicht erkennbar ist.


    Da wir allerdings nur gesinnungswechselnde Rollen haben, die anfangs für das Dorf spielen und sich noch nie jemand darüber beschwert hat, dass er ein Problem damit hatte, dass bei einer Rolle Variabel als Gesinnung steht, finde ich Variabel als Gesinnung besser.

    [23:19:28] <Daro> Daro errichtet eine Xaver-Statue in Bamberg :D

  • Irgendwie sehe ich nicht so ganz, wofür das notwendig ist.

    Also ich hätte jetzt einfach ganz primitiv WWS, WWJ, Polarwolf, Schattenwolf, Rudelführer, Maskenwolf und Traumwolf als Wolfssonderrollen und

    Günstling, Ritualistin, Wilder Junge, Zaubermeisterin als Wolfshelfer genommen.

    Den Verfluchten hätte ich bei variabel gelassen.


    Ausgleichend und variabel zu variabel zusammenzuführen kann man denke ich machen.


    Der Traumwolf wird ja eigentlich nicht nur vom WM gesehen, sondern von allen sehenden Rollen.

    Das unterscheidet ihn z.B. vom wilden Jungen, bevor es gefressen wird, das z.B. ein Mathematikstudent ignorieren würde.

    Daro öffnet die Augen und findet sich in einer komplett neuen Umgebung wieder. Wer sind diese Menschen? Kann man ihnen trauen? Und vor allem: Sind das überhaupt Menschen?

    ---

    Daro schließt die Augen, als er das Dorf verlässt. Die Wölfe sind vertrieben, es gab viele Opfer. Die Verbliebenen verlassen die Region. Doch sie werden wieder kommen - und neue Rudel werden sie erwarten.

  • Irgendwie sehe ich nicht so ganz, wofür das notwendig ist.

    Das ganze ist nicht notwendig, außer natürlich der Teil, dass der Verfluchte nicht mehr als wolfsfreundlich gelistet sein sollte und dass man irgendetwas beim Traumwolf machen muss. Ich finde es nur schöner, die Wolfsrollen auch nach Fähigkeit einzuordnen und nicht einfach bei allen zu sagen, dass sie wolfsfreundlich sind.



    Der Traumwolf wird ja eigentlich nicht nur vom WM gesehen, sondern von allen sehenden Rollen.

    Das unterscheidet ihn z.B. vom wilden Jungen, bevor es gefressen wird, das z.B. ein Mathematikstudent ignorieren würde.

    Nach aktuellen Regeln ist es fragwürdig, ob es so ist (weil der Mathematikstudent auf Teilnehmer der Wolfabsprache scannt. Ja, ich habe es mir möglichst einfach gemacht, indem ich den Traumwolf einfach als Helfer abgestempelt habe. Wenn einem das nicht gefällt, muss man sich etwas anderes überlegen. Und wenn einem nicht gefällt, dass die Mathematiker den Traumwolf nicht als Wolf scannen, muss man die Mathematiker ändern.

    [23:19:28] <Daro> Daro errichtet eine Xaver-Statue in Bamberg :D

  • Für mich ist der TraumWOLF ein Wolf. Alles was ihn vom normalen WW unterscheidet, ist dass er anfangs halt nicht mit in der Konvi sitzt und die Mitwölfe noch nicht kennt.


    Helfer können nicht fressen.

  • Dass der Traumwolf ein Wolf ist, merkt man, wenn er Besuch vom Waisenmädchen bekommt. Der Mathematiker bekommt ein anderes Ergebnis, weil er andere Kriterien abfragt. "in der Absprache" und "nicht in der Absprache, aber Siegbedingung gegen das Dorf". Wie genau dieses Kategorien heißen, ist Zuckerguss (erstaunlich lange ging da auch mal ein Flötenspieler als wolfssfreundlich durch). Was genau ist das Problem?

    Ach wie im Fluge vergehen die Jahre! Asche macht alle gleich. (nach Privatraum)

  • Dieses Thema enthält 9 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.